Tolle Derbystimmung in Tattenhausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

1:0 Derbysieg hieß es am Ende für den SV Tattenhausen über den SV Ostermünchen II! Die Kleinschmidt-Elf konnte nach ausgeglichener ersten Hälfte in der zweiten Hälfte den Sack zu machen und siegte leicht verdient im rassigen Derby.

Nicht wieder zu erkennen gegenüber der Bosna Leistung war der SVO. Aggressiv in den Zweikämpfen, ließ den SVT kaum ins Spiel kommen und hatte einige gute Chancen in der ersten Hälfte. Ein klasse Zuspiel von Havic auf Ahammer konnte dieser frei vor dem SVT Torhüter Dörrer nicht verwerten und schoss neben das Tor. Kurz danach gab es einen berechtigten Elfmeter für den SVO, nachdem Dörrer Geburtstagskind Dirscherl zu Boden riss. Nicht ganz unplatziert aber zu leicht geschossen, konnte der SVT Goalie den von Havic geschossenen Elfer zur Ecke klären. Die anschließende Ecke kam auf den Kopf von Havic, der den Ball klasse neben dem Pfosten platzierte, jedoch wurde der Ball von Michael Schiffl noch von der Linie geklärt. Die letzte nennenswerte Aktion hatte Tom Masberg, der eine Freistoßflanke von Patrick Bonnetsmüller neben das Tor von Dettendorfer setzte. Mit einem schmeichelhaften 0:0 ging es für den SVT in die Kabine.

Nach dem Wechsel ein stark verbesserter SVT mit mehr Spielanteilen! Mehrere hochkarätige Chancen von Grabl wurden nicht genutzt, auch das Aluminium verhinderte den Rückstand für den SVO. In der Drangphase des SVT dann wie aus dem nichts auch ein Lattentreffer für den SVO. Prechtl platzierte einen Freistoß von halblinks auf den Querbalken. Im Anschluss wurde es immer hitziger, Havic gelb vorbelastet, bekam nach einem Foul vor den SVT Anhängern die Gelb/Rote Karte. Eine sehr harte Entscheidung!! Und nur kurze Zeit später gab es auch für Maxi Haas, der zu spät dran war berechtigt die ebenfalls Gelb/Rote Karte! Der SVO nun nur noch zu neunt gegen eh schon anlaufende Donhauser! Und so kam es wie es kommen musste, 5 Minuten vor Schluss kam der Ex Ostermünchner Patrick Grabl an den Ball und versenkte eiskalt.

Trotz des Rückstandes gaben die Jungs nicht auf und probierten noch einmal alles um noch den Ausgleich zu erzielen. Am Ende kam aber nichts Zählbares mehr heraus und so siegte der SVT im Derby mit 1:0 durch ein Tor durch den Ex Ostermünchner Grabl.

 

Pressemitteilung Tattenhausen

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare