Unentschieden in Raubling!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit einem 2:2 Unentschieden trennen sich Raublings BZL-Reserve und der TSV Neubeuern im Derby der A-Klasse am vergangenen Samstagnachmittag im Raublinger Inntalstadion.

Zwar war Raubling von Beginn an um Spielgestaltung bemüht, hatte viel Ballbesitz und zumeist auch die Spielkontrolle, doch Kapital konnten die Inntaler daraus nicht schlagen.

Ganz im Gegenteil: Neubeuern begrenzte sich auf einfaches, schnelles Umschaltspiel und brachten Raubling diesbezüglich zweimal in Bedrängnis. Allerdings war der TSV an diesem Nachmittag auch in Puncto Effizienz den Gabeljic-Schützlingen um einiges voraus, denn aus den zwei Chancen machte der Gast auch zwei Treffer zur zwischenzeitlichen 2-Tore-Führung.

Zunächst nützte Korbinian Paul in der 15. Minute eine präzise Hereingabe aus kurzer Distanz zur Führung, den zweiten Treffer durfte der eben eingewechselte Samuel Ackermann in der 42. Minute mit ähnlicher Vorgeschichte erzielen nur diesmal per Kopf völlig frei am langen Pfosten.

Nach einer saftigen Kabinenstandpauke durch Hasim Gabeljic und dem nicht unberechtigten Vorwurf von „Altherrenfußball“ sammelte sich Raubling im zweiten Spielabschnitt und war nun auch gefährlicher nach vorne.

Das es am Ende noch zu einem 2:2 Unentschieden reichte, hatte man Georg Barsch zu verdanken, welcher beide Treffer für die Hausherren erzielte. Zunächst brachte er mit einem Traumtor in der 55. Minute den TuS wieder heran, als er das Leder aus zentraler Position mit einem statten Distanzschuss in den rechten Torwinkel jagte, danach zeichnete sich Barsch auch für den 2:2 Ausgleich verantwortlich. Den Endstand markierte Barsch mit einem trickreichen Freistoß aus halblinker Position, welchen er and Freund und Feind vorbei ins lange Eck des TSV-Gehäuses zirkelte (82.).

Am Ende hatten nochmals beide Teams die Möglichkeiten auf einen Dreier, doch auf Seiten des TuS vereitelte Sasjadvolk mit einer schönen Parade den Einschlag, auf der anderen Seite spielte der TuS zwei Konter nicht zwingend genug zu Ende, sodass schlussendlich die Punkteteilung bestand hatte.

 

Raubling: Sasjadvolk, Fischinger J., Ketzer T. ©, Thaller, Blaimberger, Gökce, Pichler, Barsch, Schöffel, Huber & Moosner / Bank: Hohlweger, Marker, Gruber & Bauer 

SR: Max Jarolin

Zuschauer: 60

 

Pressemitteilung Raubling

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare