Wichtiger Erfolg für Flintsbach!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

ASV Flintsbach - TSV Neubeuern 2:1 (1:0)

Torschützen:

1:0 (27.) Thomas Astner verwertet ein schönes Zuspiel von Robert Krapfl;

1:1 (73.) Michael Weigl überwindet Dietzsch im Flintsbacher Tor mit einem präzisen Flachschuß von der Strafraumgrenze;

2:1 (87.) Thomas Astner läßt Reinhard nach feinem Paß von Christian Nickl keine Chance.

 

Wichtiger Erfolg

Zu einem enorm wichtigen Sieg im Abstiegskampf kam der ASV Flintsbach im Duell zweier ersatzgeschwächter Mannschaften gegen den TSV Neubeuern. Im ersten Durchgang bot die Heimmannschaft eine engagierte Leistung und ging auch Mitte der Spielhälfte durch einen schönen Spielzug in Führung. Eine Kopie dieser Aktion führte kurz darauf zu einer weiteren Möglichkeit der Gastgeber, doch fehlte wie beim Schuß von Andreas Obermair (35.) das nötige Glück im Abschluß. Von den Gästen strahlte in der ersten Hälfte keine Gefahr aus.

Dies sollte sich im zweiten Abschnitt ändern. Zwar kam zunächst der ASV wieder durch Thomas Astner, der eine Vorarbeit von Robert Krapfl nicht nutzen konnte, zur ersten nennenswerten Aktion (50.), doch dann wurden die Gäste zunehmend gefährlicher. Michael Weigl prüfte nach 54 Minuten Alexander gleich zweimal hintereinander, nach 65 Minuten rettete Dietzsch bei einem Schuß von Johannes Leitner, und nach 71 Minuten setzte erneut Weigl den Ball aus guter Position über das Flintsbacher Gehäuse. Kurz darauf kamen die Gäste durch Weigls Flachschuß zum zu diesen Zeitpunkt verdienten Ausgleich. Der Gastgeber schien sich nun mit einem Unentschieden abfinden zu müssen,

doch mit der Einwechslung des lange verletzten Christian Nickl tat Trainer Heinz Köstler einen Glücksgriff, denn der Spieler leistete die Vorarbeit zum Siegtreffer wenige Minuten vor Schluß. Mit diesem Sieg schob sich der ASV auf Platz 11 und wahrte weiter die Chance auf den Klassenerhalt, dennoch beträgt der Abstand auf die Abstiegsplätze nach dem Rohrdorfer Erfolgslauf in den letzten Wochen nur zwei Punkte. Aus Sicht des ASV darf man sich in den letzten Begegnungen (gegen Nußdorf II, Aschau und Brannenburg) nicht zu viele Ausrutscher erlauben, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu sichern.

 

Stefan Holzner, ASV Flintsbach

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare