Erneute Schlappe für den SVO

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Partie erwies sich über  weite Strecken als sehr zerfahren. Es gab wenigen Höhepunkte, nur in der Schlussphase drehten die Hausherren noch einmal auf und sicherten sich somit drei glückliche  Punkte gegen die Gäste aus Ostermünchen.

Vor der Pause gab es eigentlich nur eine wirklich aufregende Situation. Bernd Kleber tauchte in der 40. Spielminute allein vor dem herausstürmenden Torwart Georg Maier  auf, doch dieser holte als letzten Mann Kleber rotverdächtig vor dem Strafraum von den Beinen. Der ansonsten unparteiische Referee Alois Reischenbeck ließ  aber weiterspielen. Auch nach der Pause das selbe Bild. Beide Mannschaften bewiesen  viel Einsatz, präsentierten sich aber ohne spielerischen Glanz und ohne zu echten Torgelegenheiten zu kommen. Als sich alle schon mit einem torlosen Remis abgefunden hatten, kam die Heimelf eigentlich aus dem Nichts doch noch zu zwei Toren. Als erstes traf Robert Grassl in der 81. Minute mit einem fulminanten  16m-Schuss nur die Querlatte, den Abpraller aber beförderte Stefan  Zott aus 8 Metern über den rechten Innenpfosten ins Tor. Die endgültige Entscheidung sicherte dann Alexander Follath mit einem Abstauber in der 88.Minute. Maitenbeth hat mit diesem Sieg den Klassenerhalt praktisch geschafft, die Gäste aus Ostermünchen müssen jetzt erst recht bangen.

 

(sre/lr)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare