FC Maitenbeth - SV Prutting 1:2

Bürkner-Doppelpack beschert Prutting den Auswärtssieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Maitenbeth: Insbesondere in der ersten Halbzeit zeigte der FC Maitenbeth bei der 1:2-Heinniederlage gegen den SV Prutting viele Parallelen zu der Begegnung in Söchtenau. Man versuchte immer wieder mit vielen langen Bällen aus der eigenen Hälfte heraus zum Erfolg zu kommen, diese Bälle prallten aber an der gegnerischen Abwehr meist ab wie an einer Gummiwand und oftmals entwickelten sich daraus gute Torgelegenheiten für den Gegner, ein geordneter Spielfluss kam nur selten zu Stande.

Dabei begann die Neumayer-Elf vielversprechend. Schon in der 7.Minute musste sie eigentlich in Führung gehen, aber Bernd Kleber, Michael Wilhelm und Stefan Djermester brachten nacheinander aus nächster Nähe den Ball einfach nicht im Tor unter. Die erste Chance für die Gäste brachte dann auch gleich das 0:1. Ein Konter über rechts landete bei Dominik Bürkner, dieser versetzte Andreas Wilhelm und dessen platzierter 11m – Schuss prallte vom Innenpfosten ins Tor. Maitenbeth fortan spielbestimmend mit einigen hochkarätigen Einschussmöglichkeiten. Ein Kopfball von Stefan Djermester strich nur Millimeter am linken Pfosten vorbei (26.), Robert Grassl traf nach Zuspiel von Bernd Kleber mit einem 12m-Schuss nur den Pfosten (44.).

Service:

° Zur Spielstatistik

° Zur Tabelle

Nach Pause stellte Trainer Neumayer um. Robert Grassl rückte für seinen Bruder Bernhard zurück in die zentrale Defensive und Tobias Schiebl kam für Manuel Trofimon ins Spiel. Schon in der 48.Minute der Ausgleich. Nach einem Eckball von Michael Wilhelm reagierte Sebastian Dichtler am schnellstem und bugsierte den Ball aus 5 m über die Linie. Jetzt spielte eigentlich nur noch die Heimelf, es gab einen wahren Sturmlauf auf das Pruttinger Tor, in der Gästeabwehr herrschte Hochbetrieb, aber der Ball wollte einfach nicht über die Linie, immer wieder brachte ein Abwehrspieler einen Fuß dazwischen, den Rest hielt der gute Florian Zäch im Gästetor. Und so kam es wie es kommen musste, Prutting machte mit einem einzigen Konter den Sack zu. Gegen eine völlig entblößte FCM-Abwehr landete der Ball bei Dominik Bürkner und dieser hob den Ball über Torwart Stefan Bauer hinweg zum Siegtreffer ins Netz (83.). Sicherlich eine äußerst unglückliche Niederlage für Maitenbeth, das aber insbesondere in der ersten Halbzeit aus den Fehlern gegen Söchtenau nichts gelernt hatte.

Überschattet wurde die Partie durch eine schwere Verletzung des Pruttingers Florian Gruber (20.), der mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Das Beinschuss-Team wünscht gute Besserung!

 

Pressemeldung FC Maitenbeth / Lorenz Richterstetter

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare