SV Schechen - TSV Hohenthann-Beyharting 0:2

Schechen mit rabenschwarzen Tag gegen Hohenthann

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die beiden 10er: Andreas Bartl (links) und Fabian Thost

Schechen - Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Schützlinge von Trainer Thomas Rothstein am Donnerstag Abend beim Spiel gegen die Hohenthanner. In einem schwachen A-Klassen-Spiel konnte der TSV einen wichtigen Auswärtssieg beim SV Schechen einfahren.

Konnte man in der ersten Halbzeit noch von einem ausgeglichenen Spiel sprechen bei dem beide Mannschaften zwar ein hohes Tempo vorlegten aber keinerlei Torgefährlichkeit erkennen ließen, so flachte insbesondere das Schechener Spiel in der zweiten Halbzeit sehr stark ab. Schechens stärkste Waffe, Angreifer Stefan Kapsner, blieb stumpf, weil kaum für ihn verwertbare Bälle gespielt wurden. Aber solange die Abwehr gut stand blieb es beim 0:0.

Service:

° Zur Spielstatistik

° Zur Tabelle

Aber sie sollte sich an diesem Abend noch als brüchig erweisen. In der 62. Minute brachte der SV Schechen den Ball nicht unter Kontrolle und auch nicht aus dem Strafraum raus. Das Leder ging hin und her und letztendlich traf Bernhard Berger unter Zuhilfenahme des Innenpfostens zum 0:1 aus Sicht der Gäste. Es folgte zwar ein Schechener Anrennen in Richtung Hohenthanns Tor, aber spätestens am Strafraum war Schluss. Als in der 86. Minute Andreas Stürzer nach Torwartfehler die Möglichkeit zum Tor eröffnet wurde, ließ er das 0:2 folgen. Damit war die Partie gelaufen.

Der Platz an der Sonne musste an den TSV Hohenthann-Beyharting abgetreten werden und nun kommt am Samstag der SV Forsting-Pfaffing, ein weiterer sehr schwer zu spielender Gegner. Die Elf von Thomas Paul muss am 4. Spieltag zum TSV Soyen.

Sportverein Schechen Fussball (Facebook)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare