Reichertsheim muss weiter zittern!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

TSV Soyen – SV Reichertsheim 2  3:3 (1:2)

Das abstiegsbedrohte Reichertsheim begann sehr schwungvoll gegen den TSV Soyen und kam auch schnell zu den ersten Chancen. Völlig verdient ging der Außenseiter auch dann mit 2:0 in Führung. Die Chance zum Anschlußtreffer vergab aber dann Tobias Uschold. Nachdem Peter Huber den Soyener Eder als letzter Mann umriß, war die rote Karte eine logische Entscheidung von Schiri Riedl.  Leider verschoss Uschold den fälligen Elfer übers Tor. Bereits 5 Minuten später verwandelte diesmal Proksch  einen Foulelfmeter für Soyen.

In Halbzeit 2 begann Soyen besser, schon in den Anfangsminuten drückten sie enorm auf  den Ausgleich. Nachdem eine Vielzahl von Hochkaräter versiebt wurden, gelang in der 51. Minute durch Florian Heinrich das 2:2. Weiterhin war  Soyen die  bessere Mannschaft, der verdiente Führungstreffer blieb jedoch aus. Gegen eine total schläfrige und aufgerückte Soyener Abwehr nutzte der SVR schon die erste Konterchance nach der TSV Drangperiode und verwandelte zum erneuten Führungstreffer (69.Min). Erst in der 85. Spielminute schaffte die Heimelf mit einem Kraftakt das verdiente Unentschieden. Tom Eder konnte nach einem Lattentreffer und der folgenden Kopfballvorlage durch Thomas Probst den Ball unter die Latte jagen. Die letzten Minuten boten zwar noch einen Schlagabtausch, aber am gerechten Ergebnis ändert sich nichts mehr.

 

Pressemitteilung

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare