Reichertsheim noch nicht erlöst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Gäste aus Schnaitsee siegten in der intensiven Partie nicht unverdient gegen die SG Reichertsheim-Ramsau.

Auch wenn der TSV sich zu Beginn stärker zeigte, waren es die Gastgeber, die mit ihrer ersten Chance durch Sebastian Pichlmeier in der 12. Minute mit 1:0 in Führung gingen. Er drückte einen weiten Ball von Andreas Keilhacker aus kurzer Distanz über die Linie.

Doch die Schnaitseer Jungs fanden nur zwei Minuten später die passende Antwort und glichen, durch Sebastian Reinthaler, der im Gewusel nach einem Standard den Überblick behielt, zum 1:1 aus.

Im weiteren Verlauf entwickelte sich das Spiel zu einer ausgeglichenen Partie, mit Chancen auf beiden Seiten.

Nach dem Seitenwechsel folgte dann der Doppelschlag von Schnaitsee. Erst Andreas Steer, der einen weiten Ball im kurzen Eck zum 1:2 versenkte (49. Minute) und nur vier Minuten später erhöhte erneut Reinthaler vom Elfmeterpunkt auf 1:3.

Reichertsheim gab sich nicht geschlagen und wurde in der 78. Minute belohnt. Pichlmeier verkürzte mit seinem verwandelten Strafstoß auf 2:3 und schraubte somit die Spannung für die rund 150 Zuschauer wieder hoch.

 

Der vierte Treffer für die Gäste brachte dann in der 87. Minute die Entscheidung. Die Hausherren warfen alles nach Vorne liefen aber in einen Konter, den Steer mit etwas Glück zum 2:4-Endstand verwandeln konnte.

(sre/sl)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare