Reichertsheim punktet auch in Grünthal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der FC-Grünthal verpasste es die Partie in Halbzeit eins zu entscheiden und muss sich so mit einem Punkt zufriedengeben.

Es dauerte keine fünf Spielminuten, da gab es auch schon den ersten Aufreger in dieser Partie. Schiedsrichter Roberto Bürger entschied auf Strafstoß für den FC Grünthal. Doch SV-Schlussmann Christian Kaduk zeigte sich von Beginn an wach und hielt den Elfmeter von Robert Grabl.

Sieben Minuten später aber, klingelte es dann doch für den Hausherren. Josef Mayer machte es kurz und schmerzlos und netzte aus knapp acht Metern ins lange Eck zur 1:0-Führung ein.

Im Verlauf der ersten Halbzeit erspielten sich die Platzhirsche ein Chancenübergewicht, konnten dieses aber nicht erfolgreich ausnutzten. Es fehlte an eigener Präzision, wie beim Schuss aus kurzer Distanz von Mayer in der 25. Minute oder der Pfosten verhinderte einen Kopfballtreffer von Torma Cosimo um die 30. Spielminute.

Die Nachlässigkeit der Grünthaler rächte sich kurz vor der Halbzeit. Andreas Keilhacker glich mit seinem Treffer in der 43. Minute zum 1:1 aus.

Die zweite Spielhälfte gestaltete sich deutlich ausgeglichener. Beim Schuss von Matthias Binsteiner in der 68. Minute rettete die Gäste erneut Aluminium vor dem Rückstand.

Den 1:2-Führungstreffer für Reichertsheim erzielte Peter Huber mit einem Freistoß aus knapp 30 Metern, der über die FC-Abwehr und Schlussmann Markus Mittermaier ins Tor der Hausherren segelte (84. Minute).

Grünthal setzte jetzt natürlich alles daran wenigstens einen Punkt zuhause zu behalten. Mit Erfolg, denn in der Nachspielzeit gelang dann Binsteiner der Ausgleichstreffer. Mit einem Volleyschuss aus 20 Metern unter die Latte sicherte er seinem Team einen verdienten Punkt.

 

(sre/mw)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare