Reichertsheim sammelt weiter fleißig Punkte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Reichertsheimer Jungs konnten die erste große Chance der Partie erfolgreich nutzten und gingen so in der 13. Spielminute mit 0:1 in Führung. Sebastian Pichlmeier legte sich die Kugel zurecht, zog aus knapp 40 Metern ab und versenkte den Ball hinter TSV-Keeper Andreas Grabl.

Im weiteren Spielverlauf hatte Aßling in der 20. und in der 26. Minute aussichtsreiche Möglichkeiten den Ausgleichstreffer zu erzielen, jedoch segelte der Kopfball von Robert Palmhöfer über das Tor und auch der gefühlvolle Heber von Andi Huber aus gut 18 Metern landete nicht im Tor von Christian Kaduk.

Pech hatten die Platzhirsche, als Schiedsrichter Daniel Baginski einen Freistoß in aussichtsreicher Position verwehrte.

Die letzten zehn Minuten der ersten Spielhälfte gehörten deutlich den Gästen. Den Kopfball von Simon Fenzl klärte Stefan Holzmann auf der Linie und auch Pichlmeier und Leonhard Holzgassner hatten mit ihren Abschlüssen kein Glück.

Nach dem Wiederanpfiff zogen sich beide Teams offensiv zurück. Man verrannte sich in Zweikämpfe und plänkelte viel im Mittelfeld. Erst zum Ende hin mobilisierte Aßling nochmal die Angriffsreihen um wenigstens einen Punkt zuhause zu halten. Ein Tor sprang für die Gastgeber jedoch nicht heraus. Der verlängerte Einwurf von Flo Huber (80. Minute) und auch der Schuss aus vier Metern von Palmhöfer (85. Minute) traf nur die Latte.

 

 

(sre/aw)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare