Schechen verschenkt zwei Punkte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Schechen hat gegen den SV Albaching eher zwei Punkte verschenkt, als einen gewonnen. Beiden Mannschaften war dabei von Anfang an die Nervösität anzumerken. Schließlich ging es für beide Teams darum, Anschluß an die Tabellenspitze zu halten. Die ersten Minuten waren so von vielen Ungenauigkeiten geprägt. Mit zunehmender Spieldauer nahmen die Gastgeber dann jedoch das Zepter in die Hand. Doch aus dem Nichts wären die Albachinger dann fast in Führung gegangen. Matthias Bareuther lief nach einem Fehler von Roth plötzlich alleine auf Baumann zu, dieser verkürzte jedoch geschickt den Winkel, sodass der Albachinger Goalgetter verzog. Dies änderte jedoch nichts an der Tatsache, dass Schechen die bessere Mannschaft war. Die erste bessere Gelegenheit hatte die Heimelf dann durch Wenzl zu verzeichnen. Nach einer Ecke traf dieser allerdings nur die Latte. Und wenig später rettete erneut das Aluminium für die Gäste. In Folge einer schönen Flanke, traf Stefan Lechner nur den Pfosten. So ging es mit dem 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild. Schechen war die dominantere Mannschaft. In der 73. Spielminute erlöste Stefan Lechners Heber, der sich über Heinz hinweg ins Tor senkte die Schechener endlich. Doch die kalte Dusche für die Gastgeber folgte prompt. Ein Sonntagsschuss von Katterloher schlug zum 1:1 ein. Wenig später hatte Micelli die Riesengelegenheit seine Farben zum Sieg zu schießen, scheiterte jedoch, sodass es beim 1:1 blieb. (bre/mik)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare