Soyen verpasst Relegationsplatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Von Anfang an sah man wer hier der Tabellendritte, und wer der Absteiger war. Soyen präsentierte sich zielstrebig, spielte nach vorne und ließ dem sicheren Absteiger SV Oberndorf wenig Zeit zum Luft holen.Der TSV zeigte Powerplay auf das Gästetor, aber lange ohne Zählbares, da Tobias Proksch und Sturmkollege Thomas Probst die sich bietenden Chancen in der ersten halben Stunde etwas leichtsinnig vergaben.

Die Zuschauer mussten sich noch ein wenig gedulden. Aber genau diese Beiden entschieden das Spiel innerhalb weniger Minuten. In ähnlicher Art, mit zwei Knallern aus der Distanz ließen sie dem Gästekeeper Alexander Schilk keine Chance.

Als erster versenkte Proksch in der 33. Minute den Ball im Tor der Oberndorfer und kurz darauf, gerade solange um einmal durchzuschnaufen setzte Probst in der 34. Minute nach. Damit war das Spiel sozusagen gelaufen.

Die Oberndorfer spielten zwar mit, aber ohne besonders aufzufallen. In der zweiten Hälfte waren die Gedanken von Soyen schon in Schnaitsee, wo man auf einen Ausrutscher von Haag hoffte. Auf dem Spielfeld wurde zwar weiter guter Fußball von der Göschlelf gezeigt, aber ein Kantersieg wurde es dennoch nicht. Auch weil man zu viele glasklare Chancen ungenutzt vorbeiziehen ließ.

Erst als auf beiden Seiten die Kräfte schwanden und Haag in Schnaitsee führte, entstand der oft zitierte Sommerfußball, der dann aber bald vorbei war.

(sre/mp)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare