SVO verliert in den Schlussminuten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Konzentrationsfehler waren es, die den SV Ostermünchen im Heimspiel gegen den TSV Gars zum Punktverlust führten. In der Anfangsphase waren beide Mannschaften bemüht, den Ball in den eigenen Reihen zu halten, dementsprechend ereignisarm waren die ersten 20 Minuten. Danach durften die Gäste aber zum ersten Mal jubeln: Fabian Madl brachte seine Farben mit 1:0 in Front (23.). Doch diese Führung hielt nur neun Minute, da SVO-Kapitän Marinus Kirmaier nach einem Freistoß mal wieder seine Torgefährlichkeit nach ruhenden Bällen unter Beweis stellte und das Spielgerät zum 1:1-Ausgleich in die Maschen beförderte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel musste der SVO wieder einem Rückstand hinterherlaufen, da Florian Holzmann die Lücke in der Ostermünchener Defensive ausnutzte und zum 2:1 traf. Diese Führung wiederum hielt nur acht Minuten an. Dann egalisierte Markus Grabl, der aus dem Gewühl im Strafraum den Ball ins Garser Gehäuse schoss. Beide Teams hatten sich schon mit der Punkteteilung abgefunden, da wurde ein Stellungsfehler von SVO-Routinier Schogge Maier zwischen den Pfosten eiskalt bestraft: Pirmin Schmuck brachte den Ball im Tor unter. Den 4:2-Schlusspunkt setzte ebenfalls Schmuck, der, nachdem Ostermünchen nochmal alles nach vorne warf, den Konter vollendete. (bok)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare