Burgkirchen schlägt spät zu

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein eher schwaches Spiel gab es in Burgkirchen zu sehen, dort tat sich der aktuelle Spitzenreiter schwer gegen einen Abstiegskandidaten zu überzeugen. Bereits nach drei Minuten Führung für die Hausherren rausspringen können, doch Nico Weiß traf nach Pass von Thomas Hangöbl nur das Außennetz. Man dachte das der Spitzenreiter so weiter macht, doch nach dieser Situation verflachte die Partie. Erst in der 20. Minute traf Johann Niederhaus nach einer schönen Hereingabe von Stephan Bruckmeier den Außenpfosten. Die Gäste aus Oberbergkirchen hatten im Mittelfeld relativ viel Platz und nutzten die Gelegenheit zu gefährlichen Schüssen aus der zweiten Reihe. Alexander Geisberger traf von der Sechzehnerlinie den Querbalken  und Martin Dillkofer zielte aus gut dreißig Metern knapp vorbei. Nach dem Pausentee erhöhte Burgkirchen die Schlagzahl und wurden immer gefährlicher. Johann Niederhaus hatte in der 69. Minute die Chance auf 1:0 zu stellen, jedoch vergab er. Kurz darauf war es dann doch soweit. Nach einem klugen Zuspiel von Stephan Bruckmeier überlistete Andreas Kutnjak Torhüter Loipfinger mit einem präzisen Schuss ins lange Eck, die 73. Minute war gespielt. Kurz vor Schluss sorgte Johann Niederhaus für die Entscheidung, als er gedankenschnell mit einem Lupfer aus 30 Metern dem Keeper Loipfinger keine Chance ließ.

Trauriger Höhepunkt war die schwere Knieverletzung von Daniel Schweiger (Oberfeldkirchen), die vom Notarzt des Kreiskrankenhauses Altötting behandelt werden musste. Auf diesem Weg wünschen der SVG Burgkirchen und die Beinschuss-Redaktion Daniel Schweiger gute Besserung!

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare