SV Waldhausen -  SpVgg Zangberg 1:2

SV Waldhausen enttäuscht auf eigener Anlage

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldhausen - Der SV Waldhausen hat nach einer schwachen Leistung seine Heimpartie gegen die SpVgg Zangberg mit 1:2 (0:2) verloren. Den Treffer für den SVW erzielte Jürgen Westerberger.

Die Gäste erwischten einen Traumstart und gingen bereits nach drei Minuten in Führung: Auf der rechten Seite konnte sich Christian Richter gegen drei SVW-Spieler durchsetzen und legte anschließend mustergültig für Michael Hobmaier auf welcher aus 12 Metern das Tor erzielte. Dieser frühe Treffer zeigte durchaus Wirkung bei der Mannschaft um Kapitän Thiemo Leupoldt. Die Gäste agierten weiter offensiv, attackierten die Hausherren bereits im Spielaufbau und gewannen im Mittelfeld fast jeden Zweikampf. In der 12. Minute konnte Robert Kruse völlig freistehend aus drei Metern per Kopf auf 2:0 erhöhen. Die Hausherren kamen jetzt etwas besser in die Partie ohne jedoch Torgefahr auszustrahlen. Zumeist scheiteten die Angriffsbemühungen weil der letzte Pass nicht genau gespielt wurde oder man sich nicht durchsetzen konnte. Die SpVgg Zangberg ließ sich vermehrt zurückfallen und versuchte es immer wieder mit weiten Bällen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Wer von den Zuschauern dachte, dass sich dieses Bild in der zweiten Halbzeit ändern würde sah sich getäuscht. Die Gäste agierten mit weiten Bällen und der SVW war nicht in der Lage Chancen zu kreieren. Nach einer Ecke hatte Josef Bauer per Kopf eine gute Gelegenheit einen weiteren Treffer zu erzielen (56.). Hoffnung keimte im Lager des SVW auf als nach einer schönen Kombination über rechts Jürgen Westerberger goldrichtig stand und die Hereingabe verwertete (63.). Die Intensität der Partie nahm jetzt nochmal zu und der SVW drängte auf den Ausgleichstreffer. Jedoch scheiterten Kacmar, Pichler & Co. an der gut sortierten Abwehr der Gäste und fanden auch spielerisch keine Lösung. In der 84. Minuten zeigte Schiedsrichter Kaltenhauser Michael Hobmaier die gelb-rote Karte. Nur vier Minuten später machte es ihm Jürgen Westerberger gleich und wurde ebenfalls des Feldes verwiesen.

Nach dem Schlusspfiff war die Freude auf Seiten der Gäste riesengroß und man feierte einen verdienten Sieg. Auf Seiten des SVW war die Enttäuschung um die gezeigte Leistung sehr groß

Pressemeldung SV Waldhausen / Marco Kirmaier

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare