Bortner per Doppelschlag

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trotz stärkerer Leistung im Vergleich zu den letzten Partien verliert der SVO auch zuhause gegen den SV DJK Emmerting und bleibt somit abstiegsgefährdet. Die ersten 45 Minuten waren auf beiden Seiten nicht so der Renner. Weder die Hausherren noch die Gäste kamen in den Strafraum des Gegners und somit war bis zur 41. Spielminute nichts wirklich Nennenswertes zu verzeichnen. In dieser besagten Minute hatte Maximilian Gruber nach Zuspiel von Patrick Nowak dann die Chance zum Führungstreffer. Schlussmann Thomas Starflinger hatte dem aber etwas entgegenzusetzen. In der 55. Minute zog Stefan Bortner aus gut 30 Metern ab und netzte ins untere Eck der Hausherren zum 0:1 ein. Nur sechs Minuten später gelang Philipp Eder, nach Umrundung des SV-Keepers der 1:1-Ausgleichstreffer. In den folgenden Minuten hatten die Gastgeber nach einem Konter eine hervorragende Möglichkeit zum Führungstreffer. Allerdings entschied der Schiedsrichter auf Abseits und somit blieb es weiterhin beim Gleichstand. In der zweiten Spielhälfte war jetzt wesentlich mehr Dampf und somit erspielten sich beide Teams gute Aktionen, jedoch stand des Öfteren der Schlussmann im Weg oder es fehlte die nötige Präzision. Es dauerte bis zur Nachspielzeit (91. Minute), ehe für die Gäste der erlösende Treffer durch Stefan Bortner per Hammerschuss aus ca. 10 Metern unter die Latte, fiel. (svo/sre)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 5

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare