Wichtiger Sieg im Rennen um den Aufstieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Über einen klaren und wichtigen Sieg konnten sich die Engelsberger freuen. Gegen den direkten Konkurrenten Tittmoning stand am Ende ein verdientes 6:1. Das 1:0 für die Heimelf kam allerdings etwas glücklich zustande, den nach einer Ecke von Cem Özgümüs in der siebten Spielminute war es ein Tittmoninger Spieler, der per Eigentor den Führungstreffer für die Engelsberger erzielte. Die nächste gute Chance konnte wieder der Gastgeber verbuchen, nach einer Ecke von Özgümüs kam Armin Absmeier frei zum Kopfball, aber der Ball ging am Gehäuse vorbei. Nach einer halben Stunde erzielten die Gäste dann durch einen Freistoß von Ludwig Binder den Ausgleich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff traf Dominik Toller zum 2:1, Vorbereiter war wieder Özgümüs. Zehn Minuten nach der Halbzeit wurde Dominik Toller im Strafraum von Ludwig Binder gelegt und der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Strafstoß und auf Gelb für Binder. Dieser beschwerte sich so heftig darüber, dass der Schiedsrichter ihm Gelb-Rot zeigte. Den Elfmeter verwandelte Absmeier souverän. In der 82. Minute legte Daniel Winkelmeier ein Solo hin und spielte im Strafraum zu Fischer, der keine Mühe hatte zum 4:1 einzuschieben. Zwei Minuten später misslang dem Tittmoninger Keeper ein Klärungsversuch, diesen konnte Weber aus knapp 30 Metern per Lupfer bestrafen. Das 6:1 besiegelte Zabergja, der sich durch die linke Seite durchtankte und gekonnt abschloss.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 5

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare