SG Schönau II - SV Laufen 1:3

Laufen weiter ungeschlagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Präsentiert sich derzeit, so auch in Schönau, in guter Form: Laufens Florian Stapfer.

Schönau - Mit 3:1 gewann der SV Laufen bei der SG Schönau II. Dabei erwischte der Gast einen Start nach Maß.

Zur Mittagsstunde empfing die SG Schönau II im heimischen Alpenstadion die Erste Mannschaft des SV Laufen. Es zeigte sich - es braucht nicht immer Glanz, um einen Pflichtsieg einzufahren. So auch unter dem herrlichen Bergpanorama in Schönau:

Gerhard Nafe brachte den Favoriten aus Laufen in der 14. Minute mit 1:0 Führung. Dominik Lindner erhöhte den Spielstand auf 2:0 (43.). Somit sollte eigentlich nicht mehr viel anbrennen für die Salzachstädter.

Service:

Allerdings gelang dem Hausherren in der 54. Minute der 1:2 Anschlusstreffer durch Jonas Rolf. Es drohte sich nun ein kleines Kartenfestival anzukündigen, welches ihren Zenit in der 66. Minute erreichte. Wegen einer Unsportlichkeit schickte Schiedsrichter Lukas Esterbauer (TSV Fridolfing) Schönaus Stefan Althaus vom Feld.

Bis zur 85. Minute wurden noch einige Verwarnungen verteilt, bevor David Cienskowski mit seinem Treffer den 3:1 Endstand für den SV Laufen herstellte. Alle drei Torjäger des SV Laufen konnten somit in Schönau ihr Torkonto aufbessern und sicherlich weiteres Selbstvertrauen für bevorstehende Aufgaben tanken.

_

Pressemitteilung SV Laufen / Schmidbauer

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 6

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare