Charakter und Stehvermögen bewiesen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Der 1. FC Sonthofen zeigte beim 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen den Bayernliga-Spitzenreiter BC Aichach Charakter und Stehvermögen. In der Schlussphase hätten die Hausherren die Partie beinahe noch komplett gedreht. 

Diese zwei unterschiedlichen Halbzeiten stellte FC-Coach Esad Kahric auch in der anschließenden Pressekonferenz heraus. „Nach schwachem Beginn haben wir in der Pause umgestellt und durch mehr Ballbesitz auch unsere Möglichkeiten erhalten. Insgesamt müssen wir mit dem einen Punkt zufrieden sein. Der sollte uns für das Restprogramm Auftrieb geben“, so der Chefanweiser. Sein Kapitän Benjamin Müller ergänzte noch, dass es in der zweiten Halbzeit ein offener Schlagabtausch war und die Einwechslungen frischen Wind brachten.

Enttäuscht zeigte sich stattdessen Aichachs Trainer Marco Küntzel: „Bis zum Ausgleich müssen wir das Spiel eigentlich entschieden haben. Am Schluss hatten wir dann aber Glück, dass wir gegen uns keinen Elfer bekommen haben, dann fährst du mit einer Niederlage nach Hause“.

Aichach konnte bis zur Pause voll überzeugen, kontrollierte Ball und Gegner und zeigte eindrucksvoll, warum es die Tabelle souverän anführt. Die Hausherren hatten dem Kombinationswirbel nur wenig entgegen zu setzen, standen tief und kamen kaum in die Zweikämpfe. Das erste Ausrufezeichen setzte Vogel, doch Sonthofens starker Schlussmann Anil fischte den Knaller aus dem Torwinkel und hatte dabei Glück, dass der Ball von der Innenkante der Querlatte ins Feld zurücksprang. Ein energischer Antritt von Doll brachte in der 33. Minute die verdiente Gästeführung. Den ersten Schuss des Angreifers konnte Anil zwar an den Pfosten lenken, beim Nachschuss war er jedoch machtlos.

In der zweiten Halbzeit zeigte der FCS eine ganz andere Körpersprache und drängte auf den Ausgleich. Ein Aichacher Konter hätte aber zunächst durch Vogel die Vorentscheidung bringen können. Die Hausherren antworteten prompt. Zuerst scheiterte Maier. Kurz darauf traf Wiedemann nach einem Freistoß zum 1:1. In der Schlussphase wurde Rasmus elfmeterreif gelegt, doch der Pfiff des Unparteiischen blieb aus. Nachdem Krammel auf der Gegenseite die Querlatte getroffen hatte, war Schluss.

Pressemitteilung 1. FC Sonthofen

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare