Vorschau: SpVgg Ruhmannsfelden - TSV 1860 Rosenheim

1860 Rosenheim kann Relegation klar machen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit Euphorie und trotzdem kühlem Kopf wollen die Sechziger in die Regionalliga-Relegation.

Rosenheim - Jetzt gilt's: Der letzte Spieltag der Bayernliga Süd steht an und der TSV 1860 Rosenheim geht auf Reisen in den Bayerischen Wald. Am Samstag um 14:00 Uhr steht das Auswärtsspiel bei der SpVgg Ruhmannsfelden auf dem Plan. Die Rosenheimer brauchen noch einen Zähler um am Dienstagabend ein weiteres Heimspiel ausrichten zu dürfen - in der Relegation zur Regionalliga!

Eins steht fest, die Sechziger können die Teilnahme an der Relegation aus eigenen Stücken schaffen. Dafür darf "nur" das Spiel in Ruhmannsfelden nicht verloren gehen. Beim Blick auf die Tabelle klingt das zunächst nach einer einfachen Aufgabe. Die Bayerwald-Elf von Hans Mühl liegt weit abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz und kann noch dazu bisher zu Hause keinen einzigen Punktgewinn aufweisen. Das Heim-Torverhältnis spricht ebenfalls eine deutliche Sprache - 7:50. Leichtes Spiel wie es scheint.

Reine Kopfsache - Seidel prophezeit schwieriges Spiel

Wer in die Regionalliga will, darf dort einfach nicht stolpern. Aber Psychologie spielt eine große Rolle. Zum einen will sich die Mannschaft aus dem Bayerischen Wald mit Anstand und einer guten Leistung aus der Bayernliga Süd verabschieden - und dafür soll auf alle Fälle ein Sieg im allerletzten Heimspiel her. Zum anderen ist die Erwartungshaltung sehr groß, dass die Sechziger einen sicheren Sieg einfahren.

So sieht es auch 60er Coach Klaus Seidel: „Wir haben noch nichts erreicht. Das kommende Spiel ist vielleicht das schwierigste Spiel der ganzen Saison! Auch wenn Ruhmannsfelden zu Hause noch nicht gepunktet hat, wird es schwer für uns hier den Sieg mitzunehmen.“

Nur Aufsteiger Garching konnte die Sechziger bezwingen

Aber wer oder was soll diese Sechziger im Moment stoppen? Das Selbstbewusstsein ist im Moment riesengroß, die Rückrundenbilanz ist phänomenal. Nach der Winterpause gab es acht Siege, zwei Unentschieden und nur eine knappe Niederlage beim Aufsteiger VfR Garching.

Diese Bilanz ist wahrlich eindrucksvoll, auch spielerisch konnte die junge Mannschaft überzeugen. Und man hat die „Big Points“ gemacht und alle Mitbewerber um den Relegationsplatz zum Teil eindrucksvoll besiegt. Am letzten Wochenende wurde der Tabellenzweite SV Pullach förmlich mit 3:0 überrollt.

Der Blick geht nach Vorne

Aber was nützt die beste Bilanz - am Samstag müssen die 60er zeigen, was in Ihnen steckt. Spannend bleibt die Bayernliga Saison auf alle Fälle bis zum letzten Schlusspfiff. Und dann wartet hoffentlich die Relegation zur vierthöchsten(!) deutschen Spielklasse und der Schwelle zum Profi-Fußball!

_

Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare