Aufsteiger-Duell endet 1:1-Unentschieden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

"Ich bin maßlos enttäuscht und sauer. Schon die ganze Trainingswoche war letargisch, und trotz klarer Ansage haben wir heute eine blutleere und fast schon blamable Vorstellung abgeliefert. Wir waren inkonsequent, kopflos und nicht bereit läuferisch an die Grenze zu gehen. Das sollte uns zu denken geben.", so lautete das ernüchternde Fazit von Trainer Markus Glück nach dem Unentschieden gegen den FC Hammerau.

1:1 stand es am Ende einer Partie in der die Auer mit fortlaufender Spielzeit immer mehr den Faden verloren. Der Anfang war noch vielversprechend aus Auer Sicht. Nach 12 Minuten hatte Peter Niedermeier per Kopf eine erste gute Möglichkeit. Kurze Zeit später hätte Franz-Xaver Pelz nach feinem Zuspiel von Matthias Poschauko eigentlich die Führung erzielen müssen, sein Schuss aus 10 Meter geht aber ganz knapp am Gehäuse von FC-Keeper Sebastian Bayer vorbei.

Führung unmittelbar nach dem Seitenwechsel

Peter Niedermeier war nach 20 Minuten auch ganz knapp an der Auer Führung - sein Schuß aus halbrechter Position landet aber am Außenpfosten. Nach 25 Minuten musste der ASV-Kapitän Tobias Schlemer verletzungsbedingt für Matthias Bachmeier das Feld räumen. Die erste wirkliche Torchance der Gäste hatte nach einer halben Stunde Julian Galler mit einem Flachschuss aus 20 Meter welcher jedoch keine wirkliche Herausforderung für ASV-Keeper Markus Stiglmeir bedeutete. Bis zum Halbzeitpfiff des sehr guten Schiedsrichters Martin Horne sollte dies dann die letzte Tormöglichkeit in diesem Spiel sein.

Nach dem Seitenwechsel gelang dann den Hausherren mit der ersten Chance die Führung. Peter Niedermeier bediente Franz-Xaver Pelz und dessen Schuss wird noch unhaltbar abgefälscht und landet im FC-Tor. Der Auer Anhang konnte sich aber leider nicht lange über die Führung freuen. Bereits 8 Minuten später erobert Julian Galler den Ball von ASV-Abwehrspieler Christoph Bott und schiebt flach ins linke Eck ein.

Bott schenkt den Auer Sieg her

Fast hätten die Gäste kurz darauf nochmal zugeschlagen. Ein Schuss von Lucas Dillenbourg springt von der Lattenunterkante auf die Torlinie und im letzten Moment kann ASV-Spieler Emre Öztürk den Ball entscheidend retten. Von der Heimelf kam in der zweiten Hälfte nach dem eigenen Tor wenig - einzig Matthias Poschauko hatte noch eine gute Kopfballchance der Ball gehht aber über die Latte. In der Schlussminute hat Peter Niedermeier die beste Möglichkeit doch er trifft den Ball aus 5 Meter in halbrechter Position nicht richtig und die FC-Abwehr kann den Torschuß klären.

Letztlich eine gerechte Punkteteilung weil der ASV Au zu keiner Zeit die Leistung aus der Vorwoche abrufen kann und der FC eine couragierte und kämpferische Leistung an den Tag legte. Für beide Teams kann der Punkt noch wichtig werden, wenngleich sich keine der zwei Mannschaft nach dem Schlußpfiff darüber freuen konnte.(men)

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare