Derby-Klatsche für den SBR

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit einem 4:1-Sieg der Gäste aus Raubling ist das Nachholspiel in der Fußball-Bezirksliga Ost zwischen dem SB/DJK Rosenheim II und dem TuS Raubling zu Ende gegangen. Die Rosenheimer durften sich zwar einmal mehr die größeren Spielanteile gutschreiben lassen, allerdings auch die größere Anzahl an individuellen Fehlern vor dem eigenen Gehäuse.

Bereits in der vierten Minute waren die Raublinger durch einen schönen 25-Meter-Schuss von Sebastian Huber hoch ins Eck in Führung gegangen. Es folgte noch eine gute Freistoßgelegenheit für Florian Kellerer, ehe das Raublinger Gehäuse und vor allem Torwart Dominik Krammer in den Blickpunkt rückten. Mehrmals vereitelte der Schlussmann den Ausgleich des SBR, der dann in der 40. Minute doch durch Sebastian Niesner fiel. Dann wurde es turbulent: Nur eine Minute später erzielte Thomas Riesenberger gegen eine indisponierte Defensive der Hausherren das 1:2, dann meisterte Krammer die nächste Chance zum Ausgleich, im Konter gelang Huber das 1:3 (45.).

Im zweiten Durchgang verlegte sich Raublings aufs Kontern, hatte aber lange Zeit keine Torchancen. Der SBR spielte vor dem gegnerischen Sechzehner viel zu umständlich, so dass der Abend für Krammer immer ruhiger wurde – zumal der Schiedsrichter nach einer Attacke gegen Andreas Egger im Raublinger Strafraum den Elfmeterpfiff nicht folgen ließ. Sieben Minuten vor dem Ende verwandelte Tobias Ecker einen Freistoß zum 1:4, danach hatten die Gäste sogar noch einen Aluminiumtreffer.

Für Raubling war es der vierte Sieg in Folge, der SBR II bleibt tief drin in der Abstiegszone.

 

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare