ASV Au - SV Ostermünchen 2:2

Tolles Derby endet unentschieden!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Kicker des SV Ostermünchen bejubeln das 1:2 - am Ende gab es im Lokalduell beim ASV Au ein Unentschieden.

Au - Die etwa 250 Zuschauer am Auer Kreuthweg bekamen das erwartet spannende Derby zu sehen! In der Partie zwischen Au und Ostermünchen war alles geboten, was das Fußballherz sich wünscht.

vom Auer Kreuthweg berichtet Patrick Bonnetsmüller

Der SV Ostermünchen musste in der Partie gegen Au auf Andi Egger (Schulterverletzung) und Emre Aykac (Beruflich) verzichten, dafür meldeten sich Thomas Hanslmaier und Daniel Anemüller wieder fit für die Partie. Der ASV ging als Favorit in die Partie, sorgte die Truppe von Franz Pritzl doch zum Saisonstart für Furore.

Die Hausherren begannen gut, das starke Mittelfeld um Matthias Poschauko zogen die Fäden an sich. Die erste Möglichkeit für Au vergab Peter Niedermeier, der bei seinem Schuss verzog. Die erste Möglichkeit für Ostermünchen war zugleich der Führungstreffer für die Gäste: nach ungenauem Rückpass in die Füße von SVO-Angreifer Patrick Eder, hob dieser die Kugel gekonnt über den ASV-Keeper Stiglmeir zur Führung für die Thaler-Elf (23.).

Peter Niedermeier scheitert per Elfmeter an Hannes Schenk

Doch nur wenige Minuten später zeigte der Unparteiische Philip Donath nach Handspiel von SVO-Verteidiger Markus Ahammer auf den Elfmeterpunkt. Peter Niedermeier schnappte sich die Kugel, scheiterte aber mit einem schwach getretenen Strafstoß an Hannes Schenk im Kasten des SVO. Der ASV vergab die große Chance zum Ausgleich nach gut einer halben Stunde.

Service:

Wenige Minuten später nahm Au-Coach Franz Pritzl den unglücklichen Peter Niedermeier mit einem taktischen Wechsel aus dem Spiel und brachte Simon Kapsner. Der Coach des ASV Au erwischte ein goldenes Händchen bei seiner Einwechselung: Kapsner stand nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung goldrichtig und staubte zum Ausgleich ab. Der SVO reklamierte auf Abseits, doch die Fahne des Assistenten blieb unten. 

Tuna mit erneuter SVO-Führung, Poschauko gleicht für Au aus

Die Gäste aus Ostermünchen kamen besser aus der Kabine, nach einem Bilderbuch Konter die Führung nach 51 Spielminuten: Nico Blaimberger mit einem schönem langen Pass auf Andreas Niedermeier, der leitete die Kugel direkt per Kopf weiter zu Ridvan Tuna und dieser lies Markus Stiglmeir im Kasten des ASV keine Chance und traf zur erneuten Gästeführung.

ASV Au - SV Ostermünchen

Die Pritzl-Elf lies aber nicht locker und kam wieder zurück, Poschauko glich per Kopf nach gut einer Stunde aus. Die Partie war nun wieder ausgeglichen. Spannend wurde es nochmal als ASV-Kicker Marinus Muellauer nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz musste.

Doch von Ostermünchen kam in Überzahl zu wenig, die große Chance auf den Heimsiegsieg für den ASV vergab Poschauko, sein Schuss aus fünf Metern landete im dritten Stock. So blieb es im Lokalduell am Auer Kreuthweg bei einem gerechten 2:2 Unentschieden.

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare