Ausblick auf das Wochenende

Bezirksliga Ost: Vorschau 3. Spieltag

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der TSV Dorfen hat am Samstag den VfL Waldkraiburg zu Gast. Wird es etwas mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel?

Am Wochenende geht es für die Teams aus der Bezirksliga Ost schon zum dritten Spieltag. Unter anderem trifft der SV Ostermünchen auf den SV Dornach, der SV Saaldorf reist zum ASV Au. Der Bezirksliga-Sammler:

SV Ostermünchen - SV Dornach (Freitag, 19:00 Uhr)

Zeit für die ersten Punkte der Saison, oder SV Ostermünchen? Nach zwei bitteren 0:3-Pleiten in den ersten beiden Spielen will der SVO nun endlich punkten. Gegner am Freitagabend ist der SV Dornach, der bereits drei Zähler auf dem Konto hat.

Im ersten Spiel der Bezirksligasaison bezwang Dornach den TSV Moosach auswärts mit 4:1 - unter der Woche verlor man allerdings 0:2 im eigenen Stadion gegen den Kirchheimer SC.

Keine unmögliche Aufgabe also für Ostermünchen. Wenn die Offensive endlich in Gang kommt und die Abwehr etwas kompakter steht, ist durchaus etwas drin.

TSV Waging am See - TSV Ottobrunn (Samstag, 14:30 Uhr)

Da hatte der TSV Waging unter der Woche aber nochmal Glück gehabt! Ein Gewitter verhinderte kurz vor Schluss eine drohende Niederlage gegen den SV Saaldorf. 1:2 lagen die Waginger hinten - doch der Schiedsrichter pfiff in der 72. Minute ab.

Service:

° Zum kompletten Spieltag

° Zur Tabelle

Am Samstag will der TSV allerdings auch ohne Unterstützung von Petrus zum Erfolg kommen. Gegner ist der TSV Ottobrunn, der mit einem Sieg über Waldkraiburg und einer Niederlage gegen Vaterstetten in die Saison gestartet ist. Bitter: Gegen Vaterstetten lag Ottobrunn zwischenzeitlich 2:0 in Führung. Am Ende verlor man aber noch 2:4.

Auf dem Waginger Punktekonto würden sich drei zusätzliche Zähler auf jedenFall sehr gut machen, da bislang nur ein Pünktchen aus dem 0:0-Heimspiel gegen Ebersberg auf der Tabelle zu sehen ist.  

ASV Au - SV Saaldorf (Samstag, 15:00 Uhr)

Sechs Punkte aus zwei Spielen: Besser hätte der Saisonstart für den ASV Au nicht laufen können. Hinter dem Kirchheimer SC und Vaterstetten stehen die Auer in einer noch jungen Saison auf Platz Drei - und würden auch gerne dort oben bleiben.

Dafür müssen sie am Samstag aber erst einmal den SV Saaldorf aus dem Weg räumen. Die Gäste hatten unter der Woche großes Pech, als ein Gewitter Schiedsrichter Michael Hofbauer in der 72. Minute zwang, die Partie gegen Waging, in der Saaldorf 2:1 führte, abzubrechen.

Dennoch: Verstecken müssen sich die Saaldorfer nicht. Schon im ersten Spiel ging das Spiel gegen Vaterstetten nur knapp mit 2:3 verloren. Nimmt man den Schwung aus dem Waging-Spiel mit, wird es auch der ASV Au sehr schwer haben, den SVS zu bezwingen. Am wahrscheinlichsten ist also ein Remis der beiden Kontrahenten.

TSV Dorfen - VfL Waldkraiburg (Sonntag, 17:00 Uhr)

Fast vom Derby kann man bei der Partie TSV Dorfen gegen VfL Waldkraiburg sprechen. Nicht weit liegen die beiden Vereine auf der Karte auseinander - auch wenn Dorfen zum Landkreis Erding gehört und Waldkraiburg im Innsalzach-Gebiet daheim ist. Dennoch werden wohl zahlreiche Fans das Aufeinandertreffen der beiden Teams mit Spannung beobachten wollen.

Der TSV Dorfen tritt dabei mit weißer Weste an. Zwar absolvierten die Hausherren bislang nur ein Spiel in dieser Saison - das gewann das Team aber immerhin mit 1:0 gegen Ampfing.

Waldkraiburg hingegen hat erst ein Pünktchen nach zwei gespielten Partien auf dem Konto. Am ersten Spieltag verlor der VfL gegen Ottobrunn mit 2:3, unter der Woche holte man beim Derby gegen Ampfing immerhin einen Zähler.

Zwei Begegnungen des 3. Spieltages finden nicht an diesem Wochenende statt. Das Spiel zwischen dem Kirchheimer SC und dem SV-DJK Kolbermoor wurde auf Mittwoch, den 10. August terminiert.

Das Spiel zwischen dem SC Baldham-Vaterstetten und dem TSV Ampfing findet sogar erst am Dienstag, den 23. August statt.

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare