Bezirksliga Ost: Vorschau 11. Spieltag

Hochspannung bei SVO gegen Waging, Au muss nach Kirchheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Daniel Anemüller vom SV Ostermünchen fehlt verletzt im Spiel gegen Waging.

Ostermünchen/Kirchheim - Jede Menge Spannung verspricht im Vorfeld die Sechs-Punkte-Partie zwischen Ostermünchen und Waging am See. Der überraschen starke ASV Au will nach zuletzt zwei Niederlagen auswärts beim Kirchheimer SC bestehen. Kolbermoor empfängt Ottobrunn zu einem sicherlich engen Match. Ampfing und Waldkraiburg müssen auswärts ran. Saaldorf trifft auf die Eber.

Kirchheimer SC - ASV Au (Freitag, 19:30 Uhr)

Die Gäste aus Au wollen nach der Heimniederlage im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Moosach nun im Auswärtsspiel beim Kirchheim zumindest punkten. Die Partie des Geheimfavoriten aus Kirchheim letzte Woche in Waging fiel im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Aufgrund des schlechten Wetters konnte die Partie nicht gespielt werden. Der SC Kirchheim will nach Startschwierigkeiten gegen die Überraschungsmannschaft aus Au Punkte gutmachen.

Service:

Die Hausherren könnten bei einem Dreier am heutigen Freitag gegen die Pritzl-Elf auf einen Punkt an das Spitzenfeld heranrücken. Die Gäste wollen natürlich die Verfolger auf den Plätzen lassen und gehen mit voller Zuversicht in die Partie.

SV Ostermünchen – TSV Waging/See (Samstag, 16:00 Uhr)

Ein so genanntes "Sechs-Punkte-Spiel" für gleich zwei Teams aus dem Inn-Salzach-Spielkreis steht am Wochenende in Ostermünchen an. Vor einem richtungsweisenden Spiel stehen sowohl der heimische SV Ostermünchen als auch die Gäste vom TSV Waging am See. Beide Mannschaften stehen mit dem Rücken zur Wand und sind im hinteren Tabellendrittel zu finden - welches sie schnellstmöglich verlassen wollen.

Eine ausführliche Vorschau aus Sicht des SVO findet ihr HIER.

SV-DJK Kolbermoor - TSV Ottobrunn (Samstag, 15:00 Uhr)

Am Samstag trifft der SV-DJK Kolbermoor auf den TSV Ottobrunn. Seit dem Umzug an den Huberberg hat die Elf von Trainer Nenad Grizelj noch kein Spiel verloren und möchte diese Serie weiter ausbauen.

Dabei kommt mit den Ottobrunnern ein Tabellennachbar nach Kolbermoor. Beide Teams sind punktgleich, nur durch das bessere Torverhältnis stehen die Gäste etwas besser da. Die letzten Jahre gab es bei diesem Duell immer knappe Ergebnisse, deshalb erwartet Grizelj „ein Spiel auf Messers Schneide“.

Eine ausführliche Vorschau aus Sicht des SV-DJK Kolbermoor findet ihr HIER.

SV Dornach - TSV Ampfing (Sonntag, 14:30 Uhr)

Am 11. Spieltag steigt das Kellerduell zwischen dem Aufsteiger aus Dornach und dem TSV Ampfing. Die Schweppermänner aus Ampfing musste die letzte Partie wegen Unbespielbarkeit des Platzes gegen die Sportfreunde Aying absagen. Ampfing will dem SV Dornach im Auswärtsspiel drei Punkte abnehmen und in der Tabelle übernehmen.

Die Hausherren, die gut in die Saison gestartet sind, stehen derzeit auf Platz 11. und einem Platz vor den Relegationsplätzen. Der SVD konnte letzte Woche im Duell gegen den TSV Ottobrunn einen wichtigen Auswärtspunkt einfahren.

SpFrd. Aying - VfL Waldkraiburg (Sonntag, 15:00 Uhr)

Der derzeit Tabellenletzte aus Aying empfängt den VfL aus Waldkraiburg. Die Hausherren konnten letzte Woche aufgrund des schlechten Wetters nicht spielen, die Partie in Ampfing wurde abgesagt. Aying wartet weiter auf den zweiten Saisonsieg, diesen will die Truppe im Heimspiel gegen Waldkraiburg einfahren.

Die Gäste aus Waldkraiburg fuhren am letzten Spieltag einen ungefährdeten 3:0-Heimsieg gegen den VfB Forstinning ein. Dieser Sieg gibt der Truppe ordentlich Selbstvertrauen und soll zum nächsten Dreier verholfen.

SV Saaldorf - TSV Ebersberg (Sonntag, 15:30 Uhr)

Die Gäste aus Ebersberg reisen mit dem ersten Sieg der Saison im Gepäck am 11. Spieltag nach Saaldorf. Mit 2:1-Toren konnten die Ebersberger am letzten Spieltag den TSV Dorfen besiegen. Diesen Schwung will die Truppe mit nach Saaldorf nehmen. Die Hausherren zogen am letzten Spieltag gegen den SV DJK Kolbermoor mit 2:0 den kürzeren. Diese Niederlage tat weh und soll so schnell wie möglich mit einem Dreier im Heimspiel gegen Ebersberg ausgebügelt werden.

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare