Bezirksliga: Waging - Waldkraiburg 3:2

TSV dreht Rückstand - erster Waginger Heimsieg!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auch nach dem Rückstand nicht aufgegeben. Der TSV Waging belohnt sich mit einer Aufholjagd - und drei Punkten!

Waging - Die Aufstellung der Hausherren kam schon etwas überraschend daher: Flavius Cuedan, dessen Wechsel zum Regionalligisten TSV Buchbach schon als fix vermeldet worden war, startete ebenso wie der VfL-Coach selbst. Anfangs schien Waldkraiburg damit Erfolg zu haben. Dann kam aber Waging!

Der VfL Waldkraiburg bleibt weiter im Tabellenkeller der Bezirksliga Ost stecken. Beim Nachholspiel in Waging konnte man den Elan nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende (2:1 gegen Kirchheim) nicht mitnehmen und unterlag unglücklich aber letzten Endes verdient mit 3:2 (0:2).

Cuedan wieder dabei

Service:

Bis auf den noch Rotgesperrten Lucian Balc standen Gerry Kukucska alle Spieler im Kader der ersten Mannschaft zur Verfügung. Auch Flavius Cuedan, dessen Wechsel zum TSV Buchbach in letzter Minute geplatzt war, war wieder mit von der Partie. Umso überraschender war für den Anhang, dass der Trainer wieder in der Startelf zu finden war! In der ersten Halbzeit lief fast alles wie nach Plan für die Gäste aus der Industriestadt. In der Abwehr stand man sicher und ließ kaum klare Torchance zu.

Die „Seerosen“ hatten erst in der 27. Minute eine klare Torchance, doch der Kopfball von Dennis Baumgartner verfehlte das Tor nur knapp. Mit dem ersten Torschuss für die Gäste in der 30. Minute fiel auch das 0:1. Mert Lata setzte sich an der Strafraumkante geschickt durch und zog aus 15 Metern ab. Der Schuss wurde noch abgefälscht und Torwart Alexander Pfab war geschlagen! In der 41. Minute war es wieder der agile Baumgartner der die Chance zum Ausgleich hatte, doch sein Schuss geht um Zentimeter am langen Eck vorbei. Der VfL zeigte ungewohnte Effektivität! Mit dem zweiten Torschuss stellte man noch vor der Pause auf 0:2. Ein Zauberpass von Birol Karatepe brachte Razvan Rivis auf der linken Außenbahn in Position. Dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und traf unhaltbar für Pfab inslange Eck!

Baumgartner macht's direkt

Wer jetzt an einen sicheren Sieg für die Waldkraiburger glaubte, wurde im zweiten Durchgang eines Besseren belehrt. Dass der TSV Waging eine kampfstarke Mannschaft ist, musste am vergangenen Wochenende auch Tabellenführer ASV Au feststellen. Schon in der 47. Minute nutzte Manuel Sternhuber eine Unachtsamkeit in der VfL-Abwehr. Michael Auer setzte sich bis zur Grundlinie durch und legte den Ball zurück auf den völlig freistehenden Sternhuber, der sich aus zehn Metern nur noch die Ecke auszusuchen brauchte! In der 65. Minute pfiff der gut leitende Schiedsrichter Reinhold Austermayer (Tittmoning) einen Freistoß für Waging. Aus gut 20 Metern Entfernung schoss Dennis Baumgartner durch die Mauer hindurch, zum 2:2 ins Netz. Torwart Domen Bozjak ist ohne Abwehrchance.

Es sollte für die Gäste noch schlimmer kommen. Nach einem Foul des eingewechselten Benjamin Hadzic gab es wieder Freistoß auf der rechten Seite. Die Hereingabe landete nach einem missglückten Abwehrversuch bei Stefan Mühlbacher, der aus zehn Metern zum vielumjubelten 3:2 traf. Bis zum Schluss versuchte der VfL noch einmal alles, zumindest zum Ausgleich zu kommen, aber es sollte die erste Niederlage in einem Auswärtsspiel sein. Für Waging bedeutet dieser Erfolg den ersten Heimsieg in der laufenden Saison.

Pressemitteilung VfL Waldkraiburg

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare