Miesbach zeigt sich gut erholt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der 1. FC Miesbach zeigte sich gut erholt, von der 1:4-Niederlage im Nachholspiel unter der Woche, und schenkte der Zweitvertretung des SV Heimstetten satte fünf Treffer ein. Dabei begann das Spiel alles andere als versprechend für die Miesbacher. Nach nur elf Minuten brachte Lukas Riglewski den SV per Elfmeter in Front. Auch in der Folge taten sich die Gäste schwer. So dauerte es bis zur 34. Spielminute, ehe der Ex-Rosenheimer Florian Hofmann den Ausgleich erzielen konnte. Nun war der Bann aber gebrochen und der 1. FC zeigte seine Klasse. Kurz nach der Halbzeit brachte Christian Haimerl seine Farben in Front, ehe Vitus Hörterer nur vier Minuten später auf 3:1 erhöhte. Die junge Heimstetter Mannschaft brach nun zusammen und kassierte durch Haimerl und den eingewechselten Dominik Weigl weitere Gegentreffer. Nur wenige Minuten vor Ende der Partie holte sich Christian Hofmann noch eine unnötige Gelb-Rote Karte ab. (bre)

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare