Miesbacher Knoten endlich geplatzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der 1. FC Miesbach hat den favorisierten Gast vom SV Heimstetten II verdient mit 2:0 (0:0) geschlagen und damit den ersten Erfolg nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg eingefahren.

Nach zerfahrenem Beginn nahmen die Gastgeber das Heft die Hand und hätten die Partie bereits vor der Pause entscheiden müssen. Doch trotz klarer Überlegenheit und zahlreicher guter Einschussmöglichkeiten brachte Miesbach den Ball nicht über die Linie. Heimstetten schwächte sich kurz vor der Pause selbst, als Christoph Schleger mit einer Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde.

Nach der Halbzeit platzte dann der Miesbacher Knoten. Christian Haimerl erzielte zwei Minuten nach Wiederbeginn mit einem schönen Distanzschuss den erlösenden Führungstreffer, ehe der Stürmer in der 56. Minute nachlegte und damit für die Vorentscheidung sorgte. Miesbach befindet sich mit diesem Erfolg wieder auf Tuchfühlung zur Spitzengruppe und hat gezeigt, dass trotz des holprigen Saisonstarts mit der Mannschaft von Bernd Weiß zu rechnen ist.

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare