TuS Raubling nimmt Amerang auseinander!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

 Der TuS Raubling gewinnt seinen Frühjahrsrundenauftakt am Samstag gegen den SV Amerang deutlich mit 6:1 und kommt somit gut aus der Winterpause. Die Gäste um Spielertrainer Kasparetti hielten im Inntalstadion zunächst gut mit und zeigten vor allem ersten Durchgang eine couragierte Leistung.

Zwar gingen die favorisierten Gastgeber gegen den Aufsteiger in der 16. Minute dank eines Treffers von Kapitän Thomas Riesenberger in Führung, als dieser mit einem schönen Hackentrick die SVA Defensive düpierte, doch die Gäste schlugen prompt zurück: In der 21. Minute war es Florian Stöckelhuber vorbehalten, nach einem krassen Stellungsfehler der TuS-Defensive den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 aus kurzer Distanz zu erzielen.

Raubling trumpft in der zweiten Halbzeit auf

Die Pritzl-Elf war im weiteren Spielverlauf zwar die spielbestimmende Mannschaft im Inntalstadion und zeigte phasenweise Einbahnstraßenfussball, doch nur noch Tobi Ecker war es vergönnt einen weiteren Treffer für die Gastgeber zu markieren. Nach einer schönen Kombination und maßgenauer Vorarbeit von TuS-Neuzugang „Motte“ Katozka brauchte Ecker nur noch aus kurzer Distanz und zentraler Position einzuschieben (25. Min.).

Im zweiten Spielabschnitt zogen die Hausherren dann aber die Zügel nochmals spürbar an und schon nach 9 Minuten im zweiten Spielabschnitt erhöhte TuS-Eigengewächs Lukas Schöffel per Nachschuss zum 3:1 als zuvor der agile Tobi Ecker das Leder an den rechten Pfosten jagte. Damit war nun endgültig die Gegenwehr des Tabellenvorletzten gebrochen und Raubling tat was für das eigene Torverhältnis. Alex Buchner durfte binnen 5 Spielminuten zweimal jubeln: Erst verwandelt er einen Foulelfmeter sicher (58. Min.), anschließend stieg er nach einer Ecke am höchsten und köpfte zum 5:1 ein (63. Min.).

SVA offensiv kaum in Erscheinung

Den letzten Beitrag zum Endstand lieferte dann der Gast aus dem schönen Museumsdorf Amerang, denn Christian Voit köpfte in Bedrängnis das Leder nach einer Freistoßflanke in die eigenen Maschen (68. Min) und sorgte so für das 6:1, denn Raubling nahm anschließend wieder etwas Tempo aus der Partie und der SVA konnte offensiv kaum in Erscheinung treten.

Am Ende steht für die Inntaler ein verdienter Erfolg gegen die akut abstiegsbedrohten Gäste vom SVA und man konnte die Scharte aus dem ereignisreichen Hinspiel, welches damals mit 3:2 an Amerang ging, ausmerzen und einen erfolgreichen Auftakt ins Punktspieljahr 2015 feiern.

„Ein erfolgreicher Auftakt war wichtig, um schnell wieder im Ligaalltag anzukommen, doch warten nun schon die nächsten Aufgaben auf uns und vor allem am kommenden Wochenende in Miesbach wird unserer Mannschaft wieder alles abverlangt. Hier wird es nun entscheidend sein, auch in Miesbach eine konzentrierte Leistung abzurufen und zu zeigen, Amerang war keine Eintagsfliege“, so Raublings Abteilungsleiter Florian Heller im Anschluss an diese BZL-Partie. (hel)

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare