Waldkraiburg visiert drei Punkte gegen Heimstetten an

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Am Samstag spielt der VfL Waldkraiburg gegen den SV Heimstetten II. Nach der bitteren Niederlage am vergangenen Wochenende steht der VfL unter Zugzwang.

Am Samstag spielt der VfL Waldkraiburg gegen den SV Heimstetten II. Nach der bitteren Niederlage am vergangenen Wochenende stehen die Industriestädter unter Zugzwang. Die drei Punkte sollen, nein müssen im heimischen Jahnstadion bleiben. Mit einem Sieg kann der VfL bis auf einen Zähler an den Tabellennachbarn SVH II herankommen. Das Trainerteam Gibis / Dungel hat sein Team gut vorbereitet und heiß gemacht - an Motivation sollte es also nicht fehlen.

Nach dem fulminanten 4:0 Sieg in Ottobrunn, wurden die Münchener Vorstädter mit einer herben 1:4 Schlappe gegen den ESV Freilassing wieder auf dem Boden der Tatsachen zurückgeholt. Obwohl der Aufsteiger auf dem 10. Platz steht, hat er nur sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Wie stark das Team von Coach Hans Schmitt wirklich ist, ist schwer einzuschätzen, denn immer wieder wird der Kader mit Spielern, die in der 1. Mannschaft nicht zum Einsatz kommen, ergänzt. Dies durfte der VfL bereits im Hinspiel bei der unglücklichen 3:2 Niederlage erfahren, als das junge Talent Lukas Riglewski, zwei Tore zum Sieg beisteuerte. Allerdings beendete der VfL, nach zwei Gelb-Roten Karten, das Spiel nur noch zu neunt.

Beim VfL bangt man noch um den Einsatz von Goali Barne Auer, dem sein umgeknickter Fuß immer noch Probleme bereitet. Da sich auch Ersatztorhüter Klaus Dungel bei seinem Einsatz in Rosenheim verletzte, Verdacht auf einen Minuskusanriss, und der neue Torhüter Andy Oglesby beruflich verhindert ist, hat man kurzfristig den Flügelstürmer Matti Szczuka, der ja eigentlich vorletztes Jahr als Torhüter aus Ampfing kam, diese Woche im Training wieder ins Tor gestellt. Yves Deutsch und Burhan Karababa haben ihren Trainingsrückstand aufgeholt und werden das Gibis-Team wieder verstärken. Manuel Kraus hat zwar seine Grippe auskuriert, wird aber in der 2. Mannschaft zum Einsatz kommen.

Coach Gibis hat sein Team auf der abschließenden Spielersitzung am Donnerstagabend, noch einmal richtig eingeschworen und heiß gemacht: „Wir haben mit Heimstetten noch eine Rechnung offen! Wir brauchen und wir wollen die drei Punkte! Alles andere als ein Sieg kommt nicht in Frage!“

Spielbeginn im Jahnstadion ist auch diesmal wieder 14:30 Uhr. Aber früher kommen lohnt sich allemal, den zuvor findet der Rückrundenstart der 2. Mannschaft statt. Das Team von Alois Gremaud empfängt dabei im Derby den SV Weidenbach II. Anstoß ist um 12:30 Uhr. (güm)

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare