Karo zeigt Verbesserungen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Im Kellerduell konnten sich beiden Teams keinen Vorteil verschaffen und bleiben so weiter die Schlusslichter. Beim 0:1 in der 13. Minute sah die Abweharbeit der Gastgeber nicht sonderlich gut aus, denn im Strafraum standen gleich drei Rohrdorfer frei und so hatte es Schweinsteiger leicht nach dem Querpass von links außen den Ball ins Netz zu bringen. Der TuS konnte allerdings noch vor der Halbzeitpause den Ausgleichstreffer durch Michael Krauss erzielen. Entstanden war dieses Tor durch eine Flanke von Andi Krauss zu Michael Krauss, der den Ball gekonnt annahm, einen Gegner ausspielte und abschloss (41. Minute). Nach der Pause hatten die Gastgeber „Chancen im Minutentakt“ konnten jedoch den entscheidenen Stich nicht setzen. Wieder gelang es Rohrdorf nach einem Konter vorzulegen. Diesmal ließ Nicolai Lotz die Abwehr der Hausherren links liegen und schob den Ball am herauseilenden Alexander Hefele vorbei (61. Minute). Nur zwei Spielminuten später waren die drei Punkte auch schon wieder gerecht aufgeteilt. Nach einem Freistoß von Thomas Rohner verlängerte Tobias Kinzl den Ball zum freistehenden Andi Krauss, der zum erneuten Ausgleichstreffer einnezte. Die kompakte Mannschaftsleistung und eine sich stabilisierende Abwehr der Hausherren nach der Trennung von Trainer Hans Nietzold machen Hoffnung auf mehr. (str/sre)

 

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare