Rößler wechselt den Sieg ein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Großchance vom Gäste-Spieler Martin Rupp

Der verlustpunktfreie Spitzenreiter ging nach 7 Minuten durch ein Kopfballtor von Zehetmaier früh in Führung. Drei Minuten später Hätte Axthammer nach Traumpass nachlegen können, zielte aber am Tor vorbei. Die Heimmannschaft raffte sich auf und war danach spielbestimmend. Gegen sehr tief stehende Gäste verfehlten. Stuhlreiter und Martin Rupp den Ausgleich jewils nur um eine Fußspitzenlänge nach guten Hereingaben.

Das 1:1 erzielte schließlich in kraftvollem Alleingang Mike Hanisch kurz vor der Pause. Nach dem Wechsel drückte Seeon aufs Tempo. Die Stürmer wurden dreimal denkbar knapp im Abseits zurückgepfiffen und ein Tor gab SR Mayerhofer wegen Handspiels nicht. Kurios auch die Szene, als der Ball in der 62. Minute nach einem Einwurf seinen Weg ins Riederinger Tor fand, ohne von einem Spieler berührt worden zu sein und daher nicht anerkannt werden konnte. Der SV Riedering brachte jetzt keinen Druck mehr in seine Aktionen. Als der Ball acht Minuten vor Schluss am eigenen Strafraum vertändelt wurde, war es Einwechselspieler Linner der vollendete und sich als Matchwinner feiern lassen konnte.

Am nächsten Spieltag kommt es zum Duell Riedering gegen Kiefersfelden, Seeon spielt Daheim gegen den TSV Grabenstätt. 

Pressemitteilung SV Riedering

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare