Späte Tore in Kiefersfelden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Im Duell zweier Mannschaften, die man vor Saisonbeginn sicher etwas besser eingeschätzt hätte, konnte sich der SV Riedering im Kohlstatt-Stadion in Kiefersfelden durchsetzen.

Dabei fielen die Tore in der von Tobias Haraßer geleiteten Partie erst spät, Maximilian Harter markierte nach 79 gespielten Minuten den ersten Treffer für die Gäste. In der Folge schwächte sich Kiefersfelden selbst, Sigl sah die Ampelkarte (82.). Dennoch gelang dem ASV der umjubelte Ausgleich, Daniel Boerner in der 85. mit dem 1:1.

Doch bei der Punkteteilung sollte es nicht bleiben, der eingewechselte Stefan Anner traf zum 1:2 und sorgte damit für einen umkämpften Auswärtsdreier für Riedering.

Kiefersfelden muss nächste Woche nach Grabenstätt, Riedering spielt wieder gegen einen ASV: Am Sonntag ist Grassau zu Gast. (mbö)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare