TV Kraiburg vor dem Saissonstart

Kraiburg will mit neuem Gesicht angreifen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Kraiburg - Im Rahmen eines Grillfestes stellte der TV Kraiburg seinen Kader für die kommende Kreisklassensaison 2016/17 vor. Abteilungsleiter Fußball Werner Wähling begrüßte dabei sage und schreibe 16 Neuzugänge.

Am Samstag, den 2. Juli,  lud die Abteilung Fußball die Spieler der ersten und zweiten Mannschaft ins neugestaltete Vereinsheim ein. Anschließend gab es den EM Viertelfinalklassiker Deutschland - Italien auf der Großleinwand zu sehen. Werner Wähling begrüßte fast 40 Spieler, darunter 16 Neuzugänge, von denen acht Stück vom benachbarten VfL Waldkraiburg kamen, aber auch sieben aus dem eigenen Nachwuchs stammen.

Nach dem Aufstieg im vergangenen Jahr, wurde die Zielsetzung, im vorderen Mittelfeld mitzuspielen, leider nicht ganz erreicht. Ein Grund dafür war sicherlich die Verletztenmisere in der Rückrunde. Nachdem Leistungsträger wie Erhan Yasici und Florian Rudolf bereits zum Saisonbeginn verletzungsbedingt längerfristig nicht zur Verfügung stehen und die Leistungsstärke der Neuzugänge noch nicht eingeschätzt werden kann, musste die Zielsetzung für die Saison 2016/2017 nach unten korrigiert werden.

Das erklärte Ziel ist deshalb die vorzeitige Sicherung des Klassenerhalts mit einer Platzierung im gesicherten Mittelfeld. Um dies zu erreichen, kam es den Verantwortlichen des TVK sehr entgegen, dass 4 Spieler vom VfL Waldkraiburg, die dort mit ihrer sportlichen Entwicklung unzufrieden waren, sich dem TVK angeschlossen haben. Zusätzlich kehrten drei ehemalige Kraiburger Spieler wieder vom VfL zurück.

Weitere Neuzugänge

Adrian Malec ist weiterhin Coach der ersten und zweiten Mannschaft. Ihm zur Seite steht seit Jahren schon Teammanager Zvonko Marjanovic. Seit der Winterpause werden die beiden vom Routinier Andy Balck (32), der als Spieler/Co-Trainer fungiert, unterstützt. Balck bringt sehr viel Erfahrung mit, spielte jahrelang in der Landesliga (FC Deisenhofen / SB Chiemgau Traunstein) und Bezirksliga (VfL Waldkraiburg / TSV Ampfing). Nun will er sich langsam ins Trainergeschäft rein arbeiten. Bereits zum Saisonende wechselte der 38-jährige Tomislav Balasko, der bereits in der 1. Kroatischen Liga spielte, die Seite des Inns und erzielte in den ersten beiden Spielen bereits sein erstes Tor. Balasko kam vom VfL Waldkraiburg und ihm folgten nun sieben weitere junge und teilweise erfahrene Fußballer.

Mit Mikel Görgner (22), Tobi Wimmer (24), Andre Kriger (23) und Manuel Kraus (23) gleich vier Spieler, die bereits Bezirksligaluft schnuppern konnten. Desweiteren noch der jüngere der Kraus Brüder Dominik (20), Michi Czesch (19) und Nachwuchstorhüter Manu Freiberger (20). Außerdem kehrte Andre Vogel (22) nach nur einer Saison beim TSV Taufkirchen wieder zum TVK zurück. Dazu kommen sieben Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, die nun den Sprung in die 1. Mannschaft schaffen wollen.

Dies sind Manuel Losbichler, Daniel Richter, Manuel Metzner, Marcel Greiderer, Fabian Stenger, Fabian Kies, sowie Angeli Hölzlwimmer. Für das Trainergespann ist es die vorrangige Aufgabe, die vielen neuen Spieler ins Teamgefüge zu integrieren. Sicherlich keine leichte Aufgabe für Malec & Co. Trainingsbeginn war am vergangenen Montag. „Nun wird es sich zeigen, wer den Sprung ins Team schafft. Es liegt an jedem einzelnen sich durch Fleiß und Einsatz zu empfehlen“, so Malec, dem es aber auch am Herzen liegt mit der 2. Mannschaft den Sprung aus der C-Klasse zu schaffen.

Saisonstart gegen Rechtmehring

Die Saison beginnt am Sonntag, 07. August mit dem Heimspiel gegen den SC Rechtmehring. Bis dahin gibt, bzw. gab es schon einige Vorbereitungsspiele. Den Grundstock bildet die Teilnahme am Steiner-Pokal, bei dem 22 Mannschaften aus den umliegenden Landkreisen teilnehmen. Das Teilnehmerfeld besteht aus Kreis-, A- und B-Klassisten. Der TV Kraiburg bekommt/bekam es in Gruppe 4 mit dem TSV Neuötting, TuS Alztal Garching (2:3), DJK Traunstein (8:1), FC Traunreut (4:1) und der FA Trostberg zu tun.

 Nur der Gruppensieger qualifiziert sich für die Finalrunde am 29./30.07. in Stein an der Traun. Ein Highlight in der Vorbereitung war sicherlich das brisante Derby gegen den Bezirksligisten VfL Waldkraiburg am Mittwoch 13.07., das in der heimischen Wildbach-Arena nur knapp mit 2:3 verloren ging. Aber auch das zweite Derby, am kommenden Mittwoch, beim Kreisligisten SV Aschau legt eine gewisse Brisanz an den Tag.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare