Vorschau: SV Ramerberg - SV Waldhausen

Waldhausen beim Zweiten Ramerberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldhausen - Für den SV Waldhausen geht es mit der kommenden Partie gegen den SV Ramerberg in die entscheidende Phase dieser Kreisklassen-Spielzeit. Bei noch vier ausstehenden Begegnungen ist im Abstiegskampf noch alles möglich. Der kommende Gegner hingegen spielt noch um einen Relegationsplatz für die Kreisliga. Beginn der Partie ist Montag um 16:00 Uhr.

Der SV Ramerberg belegt derzeit den zweiten Tabellenplatz und macht sich noch Hoffnungen, im Aufstiegsrennen ein Wörtchen mitreden zu können. Im Spitzenspiel letztes Wochenende unterlag die Mannschaft von Trainer Andreas Baumgartner mit 1:3 gegen Mitkonkurrent ASV Rott a. Inn.

In der Hinrunde trennten sich beide Mannschaften 1:1 Unentschieden, wobei der Mannschaft um Kapitän Peter Maier der Ausgleichstreffer erst in der Nachspielzeit (93.) gelang. Wollen Fußstetter, Kindlein & Co. ihre gute Ausgangsposition nicht verlieren, müssen Sie gegen den SV Waldhausen punkten.

Indes hat man beim SVW das spielfreie Wochenende genutzt um sich auf die kommenden Partien vorzubereiten. Personell dürfte Trainer Alexander Mitter wieder mit Sebastian Rost (Sperre) und Michael Kirmaier (Verletzung) rechnen können. Allerdings bedarf es einer lauf- und kampfstarken Leistung von Westerberger, Leupoldt & Co. um gegen den SV Ramerberg bestehen zu können. Auf der anderen Seite sind das im Abstiegskampf Grundtugenden welche mit Sicherheit mitgebracht werden.

_

Pressemitteilung SV Waldhausen

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare