TSV Eiselfing - TSV Wasserburg 0:3

Meisterlich - Wasserburg schlägt auch Eiselfing

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Leo Haas (Mitte) und der TSV Wasserburg gewinnen auch in Eiselfing (Grün-Weiß)
  • schließen

Eiselfing - Der TSV Wasserburg ist nicht zu stoppen und läuft mit riesigen Schritten in Richtung Meistertitel. Die Mannschaft von Christian Haas siegte am Sonntagnachmittag mit 3:0 (2:0) beim TSV Eiselfing und zieht an der Tabellenspitze der Kreisklasse 2 weiter einsam ihre Kreise.

Service:

Von der ersten Minute an machten die Gäste klar, dass sie trotz ihres großen Vorsprungs nicht nachlässig werden. Niki Wiedmann drückte den Ball nach wenigen Minuten über die Linie, das Tor wurde aber aberkannt. In der 20. und 22. Minute hatte Kapitän Dominik Haas zwei gute Kopfballchancen, scheiterte aber einmal am starken Eiselfing-Keeper Seidinger und köpfte beim zweiten Versuch knapp drüber.

35 Minuten hielt das Eiselfinger Bollwerk, dann schlug D. Haas zu. Auf Ecke seines Bruders Matthias köpfte Haas den Ball ins Tor. Wenige Minuten später erhöhte Ali Meltl auf 2:0, das war die Vorentscheidung. Wasserburg hatte weitere gute Torgelegenheiten, war in den ersten 45 Minuten aber nicht effizient genug.

Eiselfing mit großer Moral

Im zweiten Durchgang stemmten sich die Hausherren gegen die drohende Niederlage und hielten gut mit. Das Tor machten aber wieder die Gäste. Leo Haas (66.) fasste sich aus gut 25 Metern in halblinker Position ein Herz und erhöhte sehenswert auf 3:0.

L. Haas, D. Haas und Meltl hatten in der folgeziet noch weiter Chancen, es blieb nach 90 Minuten aber beim auch in der Höhe verdienten 3:0.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare