Seeon wird Favoritenrolle gerecht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Vogtareuth empfing zu Hause den SV Seeon-Seebruck. Die Gäste gewannen die letzten zwei Spiele und wollten gegen den SVV ihre Siegesserie ausbauen. Der SV Vogtareuth ging motiviert, mit einem Sieg am letzten Wochenende gegen den SV Babensham im Rücken, in die Partie. Die erste Halbzeit wurde von den Gästen bestimmt, die deutlich bessere Chancen verzeichnen konnten. Für den SVV rettete zunächst der Innenpfosten, dann die Latte. In der zweiten Hälfte dann das erlösende 0:1 für den SV Seeon-Seebruck. Einen Einwurf der Gäste konnten die Vogtareuther nicht klären, Gernhäuser nahm den Ball mit und traf flach ins Eck. Nur wenige Minuten später schon die 0:2 Führung. Dieses Mal war es jedoch ein Eigentor, dass die Gäste dankend annahmen. Ein weiter Abschlag vom Seeoner Keeper brachte die Abwehr der Heimelf durcheinander, Mühlbauer wollte dann per Flugkopfball klären und überraschte damit seinen Keeper, der nicht damit rechnete und der Ball flog über den Torwart ins Tor. Doch die Gastgeber kamen noch einmal ran. Ein Freistoßtor von Kufner markierte den Anschluss. Die Entscheidung fiel dann in der 87. Minute, als Wildmann einen Ballverlust ausnutzte und seine Seeoner auf 1:3 heranbrachte. (tas/svv)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare