Spannende Partie geht an Linde

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In einer ausgeglichenen und bis zur letzten Minute spannenden Partie besiegte der SV Linde Tacherting den SV Ramerberg mit 1 zu 0. Besonders hervorheben möchte ich Schiedsrichter Florian Gebert der die Partie sehr gut leitete.

In der Anfangsphase waren beide Mannschaften bemüht fanden aber noch nicht die Lücke in der gegnerischen Defensive. Daher dauerte es bis zur 22. Spielminute als der Gast den ersten Torschuss der Begegnung hatte. Benedikt Hölzle verfehlte das Tor aus 25 Meter nur knapp. Einige Minuten später war es Christian Struß auf seitens des SV Ramerberg der mit seinem Abschluss das Außennetz touchierte. Nach 30. Minuten kam der bei Ecken aufgerückte Innenverteidiger Andreas Niggl freistehend zum Kopfstoss. Sein Kopfball konnte aber noch von einem Linde Kicker auf der Linie geklärt werden. Mit dem Halbzeitpfiff die erste gefährlichere Szene des SVL's. Ein abgefälschter Weitschuss von Tobias Nusko flog knapp am Tor vorbei. Nach dem Seitenwechsel prompt die Führung für die Disterer Elf. Robert Huber bedient den über rechts außen sprintenden Alexander Lanzl. Jener ist schneller als die Gäste Defensive und schiebt eiskalt aus spitzem Winkel ins lange Eck ein. (Spielminute 47) In Minute 65 dann eine Doppel Chance zum Ausgleich. Zunächst scheitert Benedikt Hölzle mit seinem Schuss an Keeper David Wesselak und beim darauf folgendem Eckball verpasst Thomas Kindlein das Tor mit seinem Abschluss nur um Haaresbreite. Auf der anderen Seite konnte Torwart Matthäus Artemiak ein Schuss von Eugen Weisgerber gerade noch mit die Fingerspitzen zur Ecke abwehren.

In der Schlussphase schmiss der SV Ramerberg nochmal alles nach vorne doch es gab kein Durchkommen durch die gut stehende Verteidigung des SVL's an diesem Abend.

Pressemitteilung SV Linde Tacherting

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare