Waldhausen auf dem Relegationsplatz!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldhausen nutzt die Gunst der Stunde und schiebt sich mit dem 2:1-Sieg auf den Relegationsplatz.

Es entwickelte sich eine flotte Partie, in der die Gäste in den ersten 25 Minuten durchaus mehr  von der Partie hatten und gefällig kombinierten, früh im Mittelfeld attackierten und auch den ersten Treffer dieser Partie erzielen konnten. Nach einem schön vorgetragenen Angriff aus der eigenen Hälfte und einem gut getimten Pass zu Andreas Zimpel erzielte dieser die Führung für die Gäste (10.). Die Mannschaft von Hauser/Nurikic tat sich gegen die gut organisierte Abwehr der Gäste sehr schwer und konnte jedoch praktisch mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich erzielen, als nach einem Freistoß durch Andreas Hilger der Torwart den Ball vor die Füße von Richard Hauser abprallen ließ und dieser keine Probleme hatte den Ball über die Linie zu bugsieren. Nach der Pause übernahm der SVW sofort das Geschehen und wirke präsenter und aggressiver auf dem Platz. Jetzt wurde der Gegner schon früh attackiert und zu Fehlern gezwungen und sehenswert kombiniert. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld wurde Jürgen Westerberger mustergültig angespielt und dessen Hereingabe verwertete Andreas Hilger (60.) zur Führung für die Heimmannschaft. Die Gäste ihrerseits wirkten in dieser Phase der Begegnung  ideen- und kraftlos und hatten dem Spiel des SVW nur wenig entgegenzusetzen. Kurz vor Spielende zeigte der umsichtig leitende Schiedsrichter Rainer Seibert Jürgen Westerberger für wiederholtes Foulspiel die Gelb-Rote Karte und pfiff wenig später die Begegnung ab. Nach dem Spiel haderte ASV-Trainer Franz Voglrieder vor allem mit dem leichten Fehler, welcher zum Ausgleich geführt hatte. Auf Seiten des SVW war man hingegen froh und fährt nun mit viel Selbstvertrauen zu der Auswärtspartie gegen den TSV Eiselfing. (mar/kie)

Pressemitteilung SV Waldhausen

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare