Perach verliert erstmals

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der FC Perach musste die erste Saisonniederlage hinnehmen. Das Team von Karl-Heinz Fenk verlor gegen den TuS Mettenheim 1:2. Das Spiel startete gar nicht gut für die Gastgeber, Michael von Sommoggy musste nach nur fünf Minuten verletzt vom Platz. Perach vor allem nach Standards stark, verschenkte im ersten Spielabschnitt gute Möglichkeiten, so scheiterte Sterr mit seienm Kopfball (28.). Nach dem Seitenwechsel der plötzliche Führungstreffer für die Mettenheimer: Während die Heimelf nach dem Motto "Nimm du ihn, ich hab ihn sicher" den Ball verlor, schaltete Selimovic am schnellsten und versenkte den Ball im Tor (46.). In der Folge Perach immer wieder am Drücker, doch TuS-Schlussmann Egger machte ein sehr gutes Spiel zwischen den Pfosten. In der 74. war der Keeper aber geschlagen, Beitow köpfte nach einem schönem Eckball zum Ausgleich ein. Die Freude währte nicht lange, nur zwei Minuten später fiel der entscheidende Treffer für den TuS Mettenheim: Nach einem strammen Schuss lenkte Torwart Unterhuber den Ball an den Pfosten, das Spielgerät sprang zurück, Dany Mayer stand goldrichtig und erzielte den Sieg-Treffer. Trotz der Niederlage bleibt der FC Perach an der Tabellenspitze. (mbö/fcp)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare