Schmeichelhaftes Remis für Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der FC Mühldorf hat es verpasst Kapital aus der Niederlage des Konkurrenten aus Neumarkt zu schlagen. Der Aufstiegskandidat kam gegen den TuS Mettenheim nicht über ein 3:3 hinaus und kann über dieses Ergebnis sogar noch froh sein. Vor 253 Zuschauern in Mettenheim setzten die Gastgeber den Favoriten von Beginn an unter Druck. Dies machte sich auch schon nach 15 Minuten bezahlt, als Christian Springer einen Freistoß zum 1:0 einköpfte. Nur wenige Sekunden später war es auch Springer, der sich einen Ball stark erkämpfte und Mayer bediente, der nur noch einschieben musste. Nach dem Seitenwechsel bot sich weiterhin der selbe Anblick, Mettenheim war die bessere Mannschaft und konnte durch den überragenden Springer sogar auf 3:0 erhöhen. In der Folgephase waren sich die Hausherren dann wohl zu sicher, denn Mühldorf schaffte es sich nochmal zurückzukämpfen. Tim Bauernschuster schloss eine Einzelaktion in der 70. Spielminute zum 3:1 ab. Und nur fünf Minuten später fiel auch schon der Anschlusstreffer durch einen Foulelfmeter von Tim Schwedes. Nach 78 Minuten wurde das Spielgeschehen dann komplett auf den Kopf gestellt, als Schwedes erneut einen Elfmeter verwandelte. Weitere Treffer wollten dann nicht mehr fallen, sodass es beim für Mühldorf schmeichelhaften Remis blieb.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare