Tüßling ringt Neumarkt nieder

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eine starke erste Halbzeit reichte dem SV Tüßling zum Sieg über Neumarkt. Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und waren spielerisch klar die bessere Mannschaft. Nach 14 Minuten klingelte es das erste Mal im Kasten der Neumarkter. Lucas Stamm umspielte drei TSV-Abwehrspieler und zirkelte den Ball aus 15 Metern mit Hilfe des Innenpfostens in die Maschen. Eine Minute vor der Pause erhöhten die Hausherren dann auf 2:0: Max Schmidbauer zimmerte den Ball aus 16 Metern mit einem Flachschuss in die Maschen - Torhüter Bichlmaier war ohne jede Abwehrchance. In der Neumarkter Kabine fielen in der Pause wohl die richtigen Worte, denn es stand eine andere Mannschaft auf dem Platz. Die Gäste waren nun klar spielbestimmend und hatten nach 60 Minuten Pech, dass ein Kopfball von Hausberger nur am Pfosten landete. Tüßling setzte nun auf Konter, scheiterte aber wiederholt an Tohrüter Linderer, sodass das Spiel spannend blieb. In der 76. Minute gelang Neumarkt dann der Anschlusstreffer. Andreas Hausberger verwandelte einen Elfmeter nach Foulspiel an Höckinger sicher. Tüßling zitterte nun um den Dreier, doch die Abwehr hielt stand. Die beste Ausgleichschance vergab Markus Windhager in der 86. Minute, als er aus acht Metern über das Tor zielte. (bau/ste)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare