Überraschung im Derby

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Zum Auftakt der Rückrunde in der Kreisklasse 3 gab es gleich ein echtes Schmankerl zu bestaunen. Satte 530 Zuschauer fanden sich am Freitagabend  im Altöttinger Ludwig-Kellerer-Stadion ein, um das Derby gegen den TSV Neuötting zu sehen. Aufgrund des Zuschauerandrangs wurde die Begegnung gar mit zehn Minuten Verspätung angepfiffen. In der Begegnung selbst überwog der Kampf, spielerisch gab es wenig Höhepunkte. Im ersten Durchgang hatten die Gäste die besseren Chancen. Thomas Bohlmann, der den erkrankten Rüdiger Ring im Altöttinger Tor vertrat, musste mehrmals in höchster Not retten. Keine Chance hätte er gegen einen Distanzschuss von Johannes Eckert in der 26. Minute gehabt, doch der Ball strich knapp links am Tor vorbei. Nach dem Wiederanpfiff gingen jedoch die Gastgeber durch Sascha Seehuber in Führung und erhöhten durch Nino Dingl bald auf 2:0. Erst zehn Minuten vor Schluss gelang dem Favoriten aus Neuötting der Anschlusstreffer, was die Altöttinger noch mal zittern liess, doch die Gäste konnte sich keine nennenswerten Chancen mehr erspielen. So gelang dem TVA die Revanche für die Nieder lage im ersten Saisonspiel in Neuötting.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare