Winhöring nur mit Remis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TSV Winhöring bleibt in der neuen Kreisklassen-Saison zwar weiterhin ungeschlagen, kann mit dem Remis im Spiel gegen den Abstiegskandidaten aus Altötting aber wohl kaum zufrieden sein. Der TSV verliert durch den Punktverlust vorerst den Anschluss an die Tabellenspitze, während der TV weiterhin knapp vor den Abstiegsplätzen rangiert. Im Spiel selbst taten sich die verunsichert wirkenden Gäste schwer ins Spiel zu finden. Winhöring erspielte sich schnell eine Feldüberlegenheit und kam auch gleich zu guten Einschussmöglichkeiten. Markus Kiefl scheiterte jedoch erst an Ring und dann mit einem Kopfball an Brotsmann, der noch auf der Linie klären konnte. In der neunten und 22. Spielminute konnten die Gäste ihre Überlegenheit auch in Tore ummünzen. Salzinger und Ruess waren die Torschützen. Nach einer Unterbrechung wegen Problemen mit dem Flutlicht fand auch Altötting endlich besser in die Partie. Vergab Lichtenegger noch zwei gute Chancen, machte es Spielertrainer Utz in der 43. Minute besser und verkürzte auf 2:1. Nach dem Seitenwechsel war Altötting weiterhin die bessere Mannschaft, schwächte sich in der 73. Spielminute allerdings durch eine Ampelkarte für Schiessl. Trotzdem gaben die Gastgeber nie auf und wurden in der Nachspielzeit durch Dingls Ausgleichstreffer doch noch für ihren großen Kampfgeist belohnt. (bre/tau)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare