Winhöring verschenkt Punkte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TSV Winhöring musste sich im Heimspiel gegen den SV Schwindegg mit einem Punkt zufrieden geben. Dabei war man nach 25 Minuten schon auf der Siegerstraße und führte mit 2:0. Den ersten Treffer hatte Manuel Fiederer erzielt, als er nach einem Traumpass von Rauschecker mit einem Lupfer über Torhüter Nirschl erfolgreich war. Kuzr darauf legten die Gastgeber nach, als Mangstl den Ball nach einer Fiederer-Flanke ins eigene Tor lenkte. Schwindegg glaubte aber weiter an seine Chance und erzielte noch vor dem Seitenwechsel den Ausgleich: Zuerst war Sebastian Kostic nach einer Ecke via Direktabnahme erfolgreich, ehe Daniel Blindhuber zwei Minuten vor dem Seitenwechsel nach einem Fischbacher-Anspiel eiskalt blieb und den Ball ins Tor schob. Im zweiten Durchgang drückte Winhöring auf den Führungstreffer, doch Gumpendobler, Fiederer und Altenbuchner ließen selbst beste Chanen liegen. Somit blieb es am Ende bei einem sehr schmeichelhaften Punktgewinn für Schwindegg. (tsv/ste)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare