Anger im Pech

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit einem Punkt kann der SC Anger die Heimreise antreten. In Kirchanschöring holte der Underdog überraschend ein 2:2-Unentschieden. Doch es war mehr drin:

Denn durch ein Doppelpack von Stefan Plößl innerhalb nur einer Minute kurz nach der Pause gingen die Gäste mit 0:2 in Führung. Kirchanschöring wusste lange nicht, eine passende Antwort zu finden. Michael Auer, zuvor eingewechselt, verkürzte in Spielminute 82. Doch dann ereigneten sich aus Anger-Sicht die dramatischen Schlussminuten: Erst sah Michael Noppinger die rote Karte, ehe in der vierten Minute der "Overtime" Julian Rehrl das Leder in den eigenen Kasten bugsierte. Bitter für den SCA, der mehr als nur einen Zähler hätte einfahren können.

 

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare