Eigentor ebnet den Weg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schlechter hätte es kaum laufen können für den TSV Traunwalchen. In Piding ging der Gast bereits nach sechs Minuten in Rückstand  - durch ein Eigentor.

Stefan Dandl hieß der Unglücksrabe, der seinen Keeper unfreiwillig überwand. Pidings Dauerbrenner Manuel Maske legte noch einen nach zum 2:0, Zimmermann markierte kurz vor der Halbzeit noch den Anschluss. Hans Freimanner erzielte wenige Minuten vor Abpfiff den dritten Treffer für die Pidinger - Traunwalchen reist ohne Punkte wieder aus heim.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare