Freilassing II punktet dreifach

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Sensationeller Sieg des ESV Freilassing II. Gegen den Favoriten aus Ruhpolding zeigten die Grenzstädter eine kämpferische, engagierte Leistung und fuhren den erst dritten Saisonsieg aus. Die Gäste, die nicht mit der kompletten Mannschaft anreisen konnten, mussten schon nach vier Minuten den ersten Gegentreffer hinnehmen. Ali Triller verwertete einen langen Ball von Kirstein, der ESV-Stürmer erzielte im Alleingang das 1:0. Bereits eine Minute zuvor konnte Ruhpoldings Keeper dieses Duell noch für sich entscheiden. Bis zur 25. Minute hatte der "Underdog" auch das Heft in die Hand, doch der SV Ruhpolding zeigte sich sofort per Doppelschlag: Nach einer Ecke kam Alexander Jost am langen Pfosten völlig unbedrängt zum Kopfball und netzte zum 1:1 ein (32.). Nur 120 Sekunden später gelang es Thomas Nawratil, die Führung für Ruhpolding zu erzielen. Nach einem weiten Ball behielt er die Übersicht und markierte das 1:2. Kurze Zeit später hatte Nawratil erneut eine Riesenchance, ein Trefffer hätte wohl den Knockout für Freilassing bedeutet, Torwart Spieler parierte den Ball aber mustergültig. Noch vor dem Pausentee gelang dem ESV der Ausgleichstreffer, nach einer Flanke von Kluge köpfte erneut Alexander Triller aus etwa fünf Metern ein Tor für seine Teakameraden. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie ein wenig zerfahrener, der Gast aus Ruhpolding tauchte aber kaum noch gefährlich vor dem ESV-Gehäuse auf. Triller und Brandl hatte große Gelegenheiten, ließen diese aber etwas fahrlässig aus. In der 80. schepperte es dann aber im SV-Tor: Nach Zuspiel von Doppel-Torschütze Triller kam Andi Brandl an den Ball, ging alleine auf den Ruhpoldinger Schlussmann zu und tunnelte - wenn auch etwas glücklich - diesen. Die Gastgeber reklamierten in der 85. Minute noch Strafstoß, doch die Pfeiffe des Referees blieb stumm. Bis zum Abpfiff.(mbö/bra)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare