2:0-Sieg gegen Schloßberg: Ostermünchen alleiniger Tabellenführer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Es war das erwartet schwere Spiel für den SV Ostermünchen gegen die Gäste aus Schloßberg. Nach der emotionalen Aufholjagd in Reichertsheim vom letzten Wochenende, war für die Hausherren ein Dreier Pflicht. Die Mannschaft von Helmut Farber agierte in der ersten Halbzeit geschickt, machte die Räume für den SVO eng und strahlte durch lange Bälle auf die Stürmer auch Torgefahr aus.

Knifflige Elfmeter-Entscheidung

So brauchte es für Ostermünchen eine knifflige Schiedsrichterentscheidung, um die Führung herbeizuführen: Nach einem Schnittstellen Pass von Silvio Havic auf Manuel Bonke bekam ein Schloßberger Verteidiger den Ball beim Grätschen an der Strafraumlinie gegen die Hand. Schiedsrichter Ellmann entschied, dass das Handspiel innerhalb des Strafraums begangen wurde und so gab es einen Strafstoß für den SVO: Florian Schinzel verwandelte diesen souverän zur 1:0-Halbzeitführung (39.)

Nach dem Seitenwechsel drückte der SVO aufs Tempo, Schloßberg beschränkte sich aufs Verteidigen und kam zu keiner Torchance mehr. Die Entscheidung führte Torjäger Onur Kaya in der 80. Minute herbei, als er nach einem weiten Ball von Markus Grabl aus abseitsverdächtiger Position einnetzte.

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare