Amerang macht sein Meisterstück

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Spielleiter Bernd Schulz überreicht nach dem Spiel SVA-Kapitän Christian Voit den Meisterpokal

Der SV Amerang hat die Mission Bezirksligaaufstieg geschafft! Der SVA entschied gegen jedes Team der Kreisliga 1 den direkten Vergleich für sich und ist dadurch ein verdienter Meister.

In der ersten Hälfte waren beide Teams darauf bedacht keine Fehler zu machen. Klare Torchancen gab es kaum. Gleich zu Beginn köpfte Florian Stöcklhuber eine Milkreiter-Flanke knapp neben den Kasten. Ansonsten sahen die zahlreichen Zuschauer viel taktisches Ballgeschiebe. Matthias Pongratz zog bei den Gästen geschickt die Fäden im Mittelfeld, sodass der Spitzenreiter kaum Lücken fand. Auch eine gewisse Nervosität war den Spielern anzumerken. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es Freistoß für die Hausherren aus 18 Metern. Thomas Kasparetti trat an und Max Rahm im Tor der Oberndorf lenkte den abgefälschten Schuss gerade noch über den Querbalken.

Nach dem Seitenwechsel machte Amerang etwas mehr Druck. Martin Rechl legte auf Höhe des Sechzehners auf Florian Stöcklhuber ab, der aus 14 Metern das Leder über den Kasten jagte. Oberndorf rührte Beton an. Mit zunehmender Spielzeit tat auch Amerang weniger und versuchte den Punkt über die Zeit zu retten. Kurz vor Schluss starteten Rechl und Stöcklhuber nochmals zum Angriff. Aber auch dieser Abschluss ging knapp neben das Tor. Als der gute Schiedsrichter Bernhard Grimminger die faire Partie abpfiff brach auf beiden Seiten grenzenlose Freude aus.

Der SV Amerang feierte seinen Meistertitel und der SV Oberndorf den sicheren Verbleib in der Kreisliga. (rei/hub)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare